Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Mit Boogie Woogie an die Weltspitze getanzt

Münschen / Buchrain: Das kann sich sehen lassen: 1. Platz beim Worldcup in Ljubljana sowie Gewinner der Weltranglisten-Gesamtwertung 2017! Die Saison ging für Cornelia Versteegen (München) und Stephan Eichhorn (Buchrain) sehr erfolgreich zu Ende. Bei ihrem letzten Wettkampf im 2017 meisterten sie sogar eine musikalische Tücke.

Conny & Steff haben nicht nur den letzten Wettkampf gewonnen, sondern auch noch die Spitze der Weltrangliste erobert. Bild pd

Conny & Steff haben nicht nur den letzten Wettkampf gewonnen, sondern auch noch die Spitze der Weltrangliste erobert. Bild pd

pd./red. Bei Schneetreiben reisten die beiden kurz vor Weihnachten ins slowenische Ljubljana, um dort das letzte Boogie-Woogie Turnier dieses Jahres zu bestreiten. Dieser Worldcup sollte ein krönender Abschluss des Turnierjahres 2017 werden …

27 Paare aus 9 Nationen gingen bei diesem Worldcup in der Seniorsclass an den Start. Bereits die Vorrunde sowie das Viertelfinale absolvierten Conny & Steff mit Bravour und einem jeweils 1. Platz. Auch wenn jede Tanzrunde neu und unabhängig von den vorher getanzten bewertet wurde, so stimmte dieser Turniereinstieg doch sehr positiv für den weiteren Turniertag.

Im Finale tanzen die besten 7 Paare jeweils einzeln 2 verschiedene Tänze. Die erreichten Punkte dieser beiden Finaltänze werden dann addiert und ergeben im Ergebnis die Platzierungen des Turniers – die höchste Punktzahl geht an den Sieger. Der erste Tanz ist der sogenannte Slow-Boogie – das Kos­tüm, die Musik und der Charakter ist hier von Eleganz, geschmeidigen Bewegungen und Erotik geprägt. Dieser gelang den beiden sehr gut, jedoch mit sehr knappen 0,43 Punkten Rückstand zum Erstplatzierten. So hiess es also in der 2. Finalrunde, dem schnellen Boogie, alles zu geben und Punkte gut zu machen. Dieser sogenannte Fast-Boogie lebt von Energie, flotten Bewegungen und Drehungen, spritzigen Figuren, Akrobatiken und spontaner, abwechslungs- und ideenreicher Musikinterpretation.

In dieser Runde gab es dann jedoch ein Problem mit der Musik – das Lied hatte einen Fehler. Nach der getanzten Runde entschied der WRRC (World Rock’n’Roll und Boogie Woogie Verband) in Absprache mit den Wertungsrichtern, dass diese Tanzrunde zu einem anderem Musikstück direkt wiederholt werden sollte. Diese Situation war nicht ganz einfach, da das Tanzpaar jetzt spontan und unvorbereitet noch einmal eine gute Leistung zeigen musste. Dies gelang jedoch in der gesamten Darbietung so gut, dass es im Gesamtergebnis beider Finaltänze mit 2,36 Punkten Vorsprung für den 1. Platz und somit den Turniersieg dieses Worldcups reichte.

Während der Siegerehrung wurde dann als Highlight zusätzlich noch der Sieger der Weltranglisten-Gesamtwertung 2017 gekürt. Dieser 1. Platz ging ebenfalls an Conny & Steff, die damit auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken können und sich die (kurze) Winterpause redlich verdient haben.