Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Mit Linien beginnt die Buchstabenreise

Malen und Spiellust bei den Erstklässlern im Ebikoner Schulhaus Feldmatt

Erstklässler werden jeweils halbtags unterrichtet. So ist am Montagnachmittag lediglich die Hälfte – neun Schüler – bei Lehrerin Sibylle Aeschbach im Schulhaus Feldmatt in Ebikon anzutreffen. Aber die Gruppe ist ganz schon auf Draht.

Der kleine Drache Kokosnuss an der Tür weist zu den Erstklässlern von Sibylle Aeschbach. Vor der Wandtafel das Buch «Einer für Alle – Alle für einen!», aus dem die Lehrerin am Morgen vorlas und auf welches die Zeichnungen einer Maus und eines Maulwurfes Bezug nehmen. Passend zum Motto «Miteinander» des Schulhauses Feldmatt. Aus der Bücher-Serie «Der kleine Drache Kokosnuss» wird Sibylle Aeschbach immer wieder vorlesen, bis die Kinder selber lesen können. Der erste Schritt erfolgt bereits an diesem Nachmittag. Drei Mädchen und sechs Knaben sitzen im Kreis, lernen ihre Namen zu erkennen, genauso jene auf der Seite 2 des Lehrbuches «Die Buchstabenreise». Schnell können die Kinder die Namen Anna, Lea und Mino den richtigen Figuren zuordnen. Schwieriger wird es bei Xerxes, dem Hund, und Yoyo, der Katze. Dann dürfen die Erstklässler die von Sibylle Aeschbach vorbereiteten Namenskarten ausgestalten. Die Lehrerin bemerkt, das einige der Kinder wohl lieber spielen würden. Eine kreative Spielpause, um dann die Buchstabenreise fortzusetzen. Es gilt Linien zu ziehen. Der Anfang zur Bildung von Buchstaben. Als sich der Schulnachmittag dem Ende zu neigt, bittet Sibylle Aeschbach die Kinder folgende Hausaufgabe zu machen: Sämtliche Buchstaben auf der im Arbeitsbuch abgebildeten Tischbombe auszumalen. «Mir gönd i di erschti Klass – das macht üs allne Spass», singen die Mädchen und Knaben noch, bevor sie den Raum verlassen. Als Sibylle Aeschbach vor die Türe tritt, ist sie überrascht über die ordentlich, nebeneinander stehenden Finken unter der Sitzbank bei der Garderobe. «Das habe ich noch nie bei Erstklässlern erlebt», sagt sie.

2 Ebikon2
Die Buchstabenreise beginnt.

2 Ebikon4
Mirko und Elio testen ihre Geschicklichkeit.

2 Ebikon6
Deniz und Emir spielen «Vier gewinnt».

2 Ebikon2_
Amina baut ein Haus.

 2 Ebikon7
«Ich bin Nova».