Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Musikgenuss im exklusiven Rahmen

Meggen: Die Klang-Musiktage auf Schloss Meggenhorn machen ihrem Namen alle Ehre. Auserlesene Werke nehmen die Zuhörer auf Entdeckungsreise. Ein klangvolles Aha-Erlebnis ist garantiert.

red. «Hervorheben möchten wir das Eröffnungskonzert mit ‹Deutscher Romantik›. Eine Entdeckung ist das Trio für Violoncello, Klarinette und Klavier vom in den USA geborenen Deutschen Komponisten, Pianisten und Dirigenten Wilhelm Berger», kommentiert Roland Meier, Organisator von «klang» und verweist weiter auf einen publizierten Bericht im FonoForum: «… diese zu Unrecht vernachlässigte Partitur … allen Freunden romantischer Kammermusik wärmstens ans Herz gelegt.» Von Brahms erklingt das von ihm für den Klarinettisten Richard Mühlfeld komponierte Klarinettentrio. Mit Ophélie Gaillard ist eine der führenden Cellistinnen zu Gast. Sie tritt auf zusammen mit Fabio Di Càsola und Paul Coker.

Das Konzert vom Montag, 29. Dezember geht auf eine «Zeitreise» durch fünf Jahrhunderte mit Musik aus Europa und Südamerika. Es erklingen ausschliesslich Originalkompositionen für Flöte und Violoncello vom Barock über die Klassik bis hin zur Spätromantik und melodiöser Avantgarde. Die beiden Musiker Hernando Leal und Alexander Kionke werden diesen Abend z.T. auf historischen Instrumenten spielen, um die Klangfarben der verschiedenen Epochen besser zum Ausdruck zu bringen. Ein inspirierender Abend mit Musik zum Träumen, Entspannen, Nachdenken und Geniessen.

Im weitern sind zu hören das Zurich Ensemble (Kamilla Schatz, Fabio Di Càsola und Benjamin Engeli), das Dia-mones Piano Trio, der Flötist Martin Huber mit dem Schweizer KammerEnsemble und das BeethovenQuartett. Hier ein Querschnitt gespielter Werke: Rossinis Cavatina «Una voce poco fa» in der Bearbeitung für Klarinette und Klavier, Beethovens Variationen über ein Thema von Salieri, sein Klaviertrio in Es-Dur, Debussys «Préludes à l’après-midi d’un faune», Ravels «Pavane pour une infante défunte», Mozarts «Jagdquartett» oder Beethovens «Quartetto serioso» und anderes mehr.
Details unter www.klang.ch/041 250 79 02

Abendstimmung bei der Ankunft auf Schloss Meggenhorn. Bild Peter Fischli

Abendstimmung bei der Ankunft auf Schloss Meggenhorn. Bild Peter Fischli