Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Mystischer Musikgenuss

Orgelkonzerte Schloss Meggenhorn

Dieses Jahr verspricht das Openair-Orgelkonzert auf Schloss Meggenhorn zu einem ganz besonderen mystischen Erlebnis zu werden. Es findet erstmals nachts und im Rahmen der «Langen Nacht der Kirchen Meggen» am 18. Oktober statt.

Am Samstag, 18. Oktober, öffnen Megger Kirchen und Kapellen ihre Pforten und laden von 19 bis 23 Uhr zu einer Entdeckungsreise ein. Zu jeder vollen Stunde wird musiziert – auch in der Kapelle von Schloss Meggenhorn. Hier steht die Welte- Philharmonie-Orgel, ein ganz spezieller Orgeltyp und eines der weltweit letzten Exemplare, das sich noch an seinem ursprünglichen Ort befindet.
In der Schlosskapelle finden kaum 20 Personen Platz. Der Spieltisch findet sich in einer Nische, die Orgelpfeifen im unteren Stock. Durch ein spezielles Fenster können die Zuhörerinnen und Zuhörer auf der Terrasse den Orgelklängen lauschen. Die 1926 gebaute Welte-Orgel ist eine Pfeifenorgel wie jede andere, sie kann aber auch Werke von perforierten Papierstreifen abspielen. Auf Schloss Meggenhorn befindet sich eine Sammlung von 124 Musikrollen mit Interpretationen berühmter Organisten der Vergangenheit.
Man nimmt an, dass einst höchstens 100 Welte-Orgeln gebaut wurden, da sie aufgrund des komplizierten Spielmechanismus kostspielig waren. Die Welte-Orgel war in Europa, Amerika, in Russland, der Türkei, Indien, China und sogar auf Luxusdampfern zu finden. In ihren Villen und Palästen staunten vornehmlich adlige Kreise über die Perfektion und Faszination, die von dieser Musik ausging. Heute werden die wenigen verbliebenen Exemplare in Museen aufbewahrt.

Experten lüften Orgel-Geheimnis
Exzellente Kenner der Welte-Orgel sind die beiden Organisten und Kirchenmusiker Eva und Marco Brandazza. Neben ihrer Lehrtätigkeit und ihren musikwissenschaftlichen Aktivitäten sind sie u.a. als Leitende des Orgeldokumentationszentrums an der Hochschule Luzern tätig. Eva und Marco Brandazza werden am OpenairNACHTOrgelkonzert stündlich kurz konzertieren und anschliessend das Publikum in die Geheimnisse «des Unikums» einweihen. Es gibt Erstaunliches zu hören über die einzigartige Welte-Orgel.

Eva und Marco Brandazza

Eva und Marco Brandazza

OpenairNACHTOrgelkonzert im Rahmen der «Langen Nacht der Kirchen Meggen»
Samstag, 18. Oktober, 19, 20, 21 und 22 Uhr Kurzkonzerte auf der Welte-Orgel mit anschliessender Führung. Shuttlebus zwischen Piuskirche und Schloss Meggenhorn. SnackBar, 18–23 Uhr. Eintritt frei – bei schlechtem Wetter Übertragung in den Festsaal
Informationen zur «Langen Nacht der Megger Kirchen»: www.meggenhorn.ch und www.kpm.ch