Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Nach Schweizer Tradition oder «Very British»?

Jede Familie hat zu Weihnachten ihre eigene Tradition. Dies gilt auch für das Weihnachtsmenu.

Die einen freuen sich alljährlich aufs Fondue Chinoise im geselligen Rahmen. Entspannung im Weihnachtsstress für die Köchin verheissen einfache heisse Würstchen mit Kartoffelsalat. Bei anderen duftet es fein aus den Backöfen, wenn der Schinken im Brotteig seine Knusperkruste erhält. Unsere nördlichen Nachbarn halten Fischgerichte auch an Weihnachten hoch im Kurs. Wie wäre es mit einem Apfelsüppchen mit Räucherlachs als Entree? Wen es nach Rind oder Lamm gelüstet, der findet im Anschluss Rezepte für ein saftiges Lammrack (wie es die Franzosen lieben) oder den britischen Klassiker Roastbeef. Den süss-sündigen Abschluss könnte dann die italienische Antwort auf den New York cheescake mit den Buon Natale Törtchen bilden. Alle Rezepte – mit Ausnahme der Törtchen – sind für 4 Personen berechnet. Marlis Jungo

Apfelsüppchen mit Räucherlachs

Selection of superfoods on rustic background

Zutaten:
100 g geräucherter Lachs, 1 Stange Lauch, 1 Apfel, Kerbel, ½ Zwiebel, 1 EL Butter, 50 ml saurer Most oder Weisswein, 450 ml Bouillon, 1 Lorbeerblatt, 2,5 dl Rahm, Salz, Pfeffer, 100 g Sauerrahm.

Zubereitung:
Räucherlachs in feine Streifen, den Lauch in Rauten schneiden, den Apfel würfeln, Kerbel und die Zwiebel fein hacken. Die Hälfte des Lauchs in Salzwasser für die Garnitur bissfest garen. Währenddessen die Zwiebel in der Butter glasig andünsten, danach den restlichen Lauch und die Hälfte der Apfelwürfel hinzugeben und leicht andünsten. Mit dem Most oder Wein ablöschen. Anschließend mit Bouillon auffüllen und das Lorbeerblatt hinzugeben. Die Zutaten weich kochen, Rahm hinzufügen. Sobald der Lauch und der Apfel gar sind, das Lorbeerblatt entnehmen und die Suppe pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe in Suppenteller oder Suppentassen füllen, mit Kerbel, Lauch und Apfelwürfeln garnieren und die Lachsstreifen hinzufügen. Dazu Sauerrahm servieren.Rezept: deutschesee.de

 

Nussschinken im Kräutermantel

Nusschinken

1,2 kg Nussschinkli. Marinade: 4 EL körniger Senf, 1/2 Bund Majoran, 1/2 Bund Petersilie, 1/2 Bund Schnittlauch, 1 Knoblauchzehe, 2 dl Bier, Salz, Pfeffer. Brotteig: 500 g Weissmehl, 45 g frische Hefe, 2,5 dl Milch, 1 TL Salz, 1 EL italienische Kräutermischung.

Zubereitung:
Für die Marinade: die Kräuter fein hacken und mit allen Zutaten vermischen. Das Nussschinkli mit der Marinade einstreichen. Die Hefe in der zimmerwarmen Milch auflösen. Mehl und Salz vermischen und die Milch dazugeben. Das Ganze zu einem geschmeidigen Teig kneten und die italienische Kräutermischung dazumischen. Den Teig 60 Min. ruhen lassen. Den Schinken in den ausgewallten Teig einwickeln und mit Wasser bepinseln. Das Nussschinkli anschliessend im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 60 Min. backen. Wenn der Teig Farbe annimmt, die Temperatur auf 120 Grad reduzieren.Rezept: metzgerei.ch

 

Lammrack mit Cranberrys und Eierschwämmlisauce

Lammfleisch mit Blaukraut auf dunklelem Hintergrund

Zutaten:
1 Vakuumbeutel, 2 Lammracks (total ca. 800 g), 50 g Butter, 4 EL getrocknete Cranberrys, abgeriebene Schale einer Bio-Orange, 1 TL zerdrückter Koriandersamen, ca. 3 l Wasser, 1 EL Bratbutter, ¾ TL Salz, wenig Pfeffer. 250 g halbierte Eierschwämmli, 1 EL Olivenöl, ¼ TL Salz, 1 fein gehackte Schalotte, 1 EL Cognac, 1 dl Weisswein, 2 dl Fleischbouillon.

Zubereitung:
Fleisch und alle Zutaten bis und mit Koriander in den Beutel geben und vakuumieren. Wasser in einer hohen Pfanne auf 62 Grad erwärmen, Beutel darin ca. 70 Minuten ziehen lassen. Fleisch herausnehmen, trocken tupfen, Fleischsaft absieben, Cranberry beiseitestellen. Bratbutter in der Bratpfanne heiss werden lassen, das gewürzte Fleisch beidseitig je ca. 1 Min. braten, Cranberry kurz mitbraten. Für die Eierschwämmlisauce Öl in der Bratpfanne heiss werden lassen. Pilze ca. 4 Min. rührbraten, salzen, herausnehmen. Schalotte bei reduzierter Hitze andämpfen, Cognac und Wein dazugiessen, ca. 2 Min. einkochen. Bouillon, Rahm und Mehl (verrührt) beigeben und ca. 10 Min. köcheln, bis die Sauce sämig ist. Pilze beigeben und servieren.Rezept: Coop

 

Klassiker Roastbeef mit Kräutersauce

Delicious lean rare roast beef

Schmeckt warm und kalt gleichermassen, wenn das Fleisch perfekt gebraten und gut gebräunt ist. Dazu passt eine kräuterfrische Sauce.

Zutaten:
2 kg Roastbeef, Pfeffer (frisch gemahlen), Salz, 4 EL Butter. 4 hart gekochte Eier, 2 EL Senf, 2 EL Ahornsirup, abgeriebene Schale einer Limette, 1 Avocado, 500 g griechischer Jogurt, Salz, Pfeffer , 2 grosse Handvoll gehackte Kräuter (z.B. Peterlie, Schnittlauch, Kerbel oder Sauerampfer).

Zubereitung:
Ofen (Heissluft) auf 230 Grad vorheizen. Fleisch kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. Die obere Seite dick mit der Butter bestreichen, auf den eingeölten Bratrost legen. Auf der mittleren Schiene, darunter eine Fettpfanne, 25 Min. garen. Aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln, 10 Min. ruhen lassen. für die Kräutersauce: Eier schälen, Eiweiss fein hacken, Eigelb durch eine Sieb streichen. Senf, Ahornsirup, Limettenschale und Saft in einer Schüssel gut verrühren. Mit der Gabel zerdrückte Avocado dazugeben, Jogurt, Eigelb, Salz und Pfeffer sowie Kräuter vermischen. Zum Schluss gehacktes Eiweiss dazugeben. Rezept: Tanja Grandits/Coop-Zeitung

 

Buon Natale Törtchen (12 Portionen)

Buon Natale Törtchen

Tortenboden:
250 g Amaretti, 100 g kalte Butter. Füllung: 5 Eier, 1 Schuss Eierlikör, 300 g Frischkäse, 250 g Ricotta, 500 g Mascarpone, 1 Vanilleschote, 5 EL Zucker, 1 Prise Zimt.

Zubereitung:
Für den Tortenboden die Amaretti in der Küchenmaschine zerbröseln, die kalte Butter untermischen. Die Auflaufförmchen mit dieser Masse ca. 1,5 cm hoch auslegen und für eine halbe Stunde kalt stellen. Füllung: Eier, Zucker, Vanille, Zimt und Eierlikör glatt rühren, dann den Frischkäse und schließlich den Mascarpone unterrühren. Die Fülle in die vorbereiteten gekühlten Förmchen verteilen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Förmchen auf ein mit ca. 1 cm hoch mit Wasser gefülltes Backblech stellen und anschließend ca. 35 Minuten backen. Die Füllung sollte keine zu feste Konsistenz bekommen, sonst schmeckt sie «griesig». Mit Staubzucker bestreuen und sofort servieren. Tipp: Sollten Törtchen übrig bleiben, können sie eingefroren werden. Nach dem Auftauen mit Kristallzucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren.Rezept: kochbar.de