Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Neubau Luftseilbahn erfolgreich gestartet

Rigi: Am 5. Juni fuhr die alte Luftseilbahn Kräbel-Rigi Scheidegg zum letzten Mal für die Öffentlichkeit. Nun präsentiert sich der Bahnneubau als Grossbaustelle mit vier Standorten. Die Bauarbeiten verlaufen dank den guten Wetterverhältnissen nach Plan. rb.-wg./red. Bereits am 6. Juni konnte mit der Demontage der alten Bahn begonnen werden, nachdem schon im Vorfeld einige technische Vorarbeiten ausgeführt wurden. Dank des guten Wetters konnten die bisherigen Arbeiten termingerecht ausgeführt werden. Die Eröffnung der neuen Kompaktbahn ist auf Weihnachten 2017 vorgesehen.

Demontage Seilbahntechnik
Die sehr aufwändige Demontage der Trag, Zug- und Gegenseile erledigte die Firma Altmann im Auftrag der Garaventa AG. Das Entfernen der Seilbahntechnik bedingte von den Spezialisten einiges an Handarbeit, denn einige hundert Schrauben mussten gelöst und etliche Grossteile mit der Trennscheibe zerkleinert werden. Die meisten Teile wurden anschliessend in den Kräbel geflogen, wo bereits grosse Container für das Alteisen bereitstanden. Die beiden 40 Meter hohen und 64-jährigen Stützen wurden fachmännisch gefällt,  vor Ort in flugtaugliche Stücke zerlegt und im Kräbel nochmals zerkleinert, sodass diese in den Containern Platz fanden. Das Gebäude der Bergstation bauten Martin und Rolf Kenel fachmännisch ab und beförderten das meiste Material ins Tal.

Aushubarbeiten an drei verschiedenen Standorten
Auf Rigi Scheidegg wurden die letzten Arbeiten des Abbruchs ausgeführt und sogleich mit dem Aushub für die Stütze 3 begonnen. Dank dem grossen Fachwissen der Firma C.Vanoli AG aus Immensee in Sachen Tiefbau, hat die LKRS AG auch hier einen starken Partner. Gleichzeitig konnte die Firma Gasser Felstechnik AG, Lungern, mit dem Aushub der Fundamente bei den Stützen 1 + 2 beginnen. Eine grosse Herausforderung, da sich der Untergrund als sehr erdhaltig erwies. Die Spezialisten meisterten dies jedoch mit Bravour und bei der Stütze 2 konnte bereits mit Betonieren gestartet werden. Zuvor mussten etliche Tonnen Armierung eingelegt werden. Bei der Stütze 1 kann mit der Armierung begonnen werden, wenn die bergseitigen Hänge mit Felsankern und Spritzbeton befestigt sind.

Erfolgreiche Sprengungen
Nachdem die letzten Abbrucharbeiten im Kräbel erfolgt waren, konnte die Firma Birrer Bau AG aus Walchwil vergangene Woche auch auf dieser Baustelle mit dem Aushub beginnen. Im Kräbel zeigten sich jedoch mehr Felspartien, als die getätigten Sondierbohrungen ergaben. Nachdem diese mit einigen Sprengungen entfernt waren, konnten die Hangsicherungen gegenüber den Rigi Bahnen ausgeführt werden. Somit ist ein reibungsloser Betrieb der Rigi Bahnen auch während der Bauzeit gewährleistet. In den kommenden Wochen wird die benötigte Bodenplatte (13 x 8 Meter) betoniert. Auf dieser werden die Steher gebaut, die in Zukunft die ganze Seilbahntechnik tragen.

Tiefbau bis Mitte September abgeschlossen
Wenn Petrus weiterhin so gut mitmacht beim Neubau der Luftseilbahn Kräbel-Rigi Scheidegg, sollten bis Mitte September die Tiefbauarbeiten abgeschlossen sein und mit dem Einbau der technischen Einrichtungen begonnen werden können. Zugleich werden die Gebäudehüllen erstellt und die Rohrstützen eingeflogen. Sofern keine Verzögerungen eintreten, kann auf Weihnachten 2017 der Betrieb durch die Rigi Bahnen AG aufgenommen werden.

…von welchem nach dem Einbetonieren nicht mehr viel zu sehen ist. An diesen Schrauben werden später die Rohrstützen befestigt. Bilder: Rita Baggenstos

…von welchem nach dem Einbetonieren nicht mehr viel zu sehen ist. An diesen Schrauben werden später die Rohrstützen befestigt. Bilder: Rita Baggenstos

Rita Baggenstos und Herbert Trudel, VR LKRS AG, bestaunen die Dimension dieses Einlageteils für Stütze 3…

Rita Baggenstos und Herbert Trudel, VR LKRS AG, bestaunen die Dimension dieses Einlageteils für Stütze 3…

Die Schalung für den ersten Betonsteher (rechts im Bild) bei der Bergstation Rigi Scheidegg wird dereinst den Antrieb der Bahn tragen.

Die Schalung für den ersten Betonsteher (rechts im Bild) bei der Bergstation Rigi Scheidegg wird dereinst den Antrieb der Bahn tragen.

Arbeitsplatz mit herrlicher Aussicht.

Arbeitsplatz mit herrlicher Aussicht.

Bei Stütze 1 muss der Hang bergwärts mit Felsankern gesichert, und mit Spritzbeton verfestigt werden.

Bei Stütze 1 muss der Hang bergwärts mit Felsankern gesichert, und mit Spritzbeton verfestigt werden.

Die alte Talstation der Luftseilbahn Kräbel-Rigi Scheidegg ist soweit erforderlich abtransportiert worden.

Die alte Talstation der Luftseilbahn Kräbel-Rigi Scheidegg ist soweit erforderlich abtransportiert worden.

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop