Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Neubau Luftseilbahn Kräbel–Rigi Scheidegg

Rigi: Für den Neubau der Luftseilbahn Kräbel-Rigi Scheidegg stehen die Zeichen gut. Die heutige Bahn wird voraussichtlich am 19. März 2017 die letzte offizielle Fahrt antreten. Die feierliche Wiedereröffnung ist für den 30. September 2017 geplant.

Geplant ist, dass die Gäste ab Herbst 2017, mit dieser neuen Luftseilbahn bequem ins beliebte Naherholungsgebiet Rigi Scheidegg-Burggeist gelangen können.

Geplant ist, dass die Gäste ab Herbst 2017, mit dieser neuen Luftseilbahn bequem ins beliebte Naherholungsgebiet Rigi Scheidegg-Burggeist gelangen können.

red. Der Verwaltungsrat, der im Dezember 2014 erfolgreich gegründeten Luftseilbahn Kräbel – Rigi Scheidegg AG (LKRS AG), hat die vergangenen Monate intensiv genutzt, um die nötigen Abklärungen und Verhandlungen für den geplanten Neubau der beliebten Luftseilbahn voranzutreiben. So wurden ein Vertrag mit der Goldauer Seilbahnfirma Garaventa unterzeichnet und 21 Dokumenteordner beim Bundesamt für Verkehr in Bern abgeliefert.

Finanzierung gesichert
Im Juni 2015 wurde eine ausserordentliche Generalversammlung für die notwendige Kapitalerhöhung einberufen. Diese wurde von den 17 Gründungsmitgliedern einstimmig genehmigt. Basierend auf den bereits eingeholten Absichtserklärungen und weiterer intensiver Werbung konnte das Aktienkapital der Gesellschaft von 1,16 Mio. auf 3,11 Mio. erhöht werden. Die Finanzierung von 7 der 8 Mio. Franken konnte mit weiteren Massnahmen sichergestellt werden. Für die Finanzierung fehlt eine Deckungslücke von knapp einer Million Franken, welche aber im Laufe der Jahre 2016 / 2017 geschlossen werden soll. Eine weitere Aktienkapitalerhöhung wird an der GV vom 3. Juni den Aktionären vorgeschlagen. Mit der Firma Garaventa AG im benachbarten Goldau wurden Verhandlungen für eine Kompaktseilbahn aufgenommen. Die neuen Kabinen bieten mit 10 Sitzplätzen sowie fünf Stehplätzen mehr Komfort für die Fahrgäste. Die dank Standardkomponenten kostengünstige Variante ermöglicht es, die Kosten für die Gebäudehüllen im Griff zu halten. Als erster Meilenstein konnte im März 2016 der Auftrag für die Seilbahntechnik an die Firma Garaventa unterzeichnet werden. Um das Plangenehmigungsverfahren an das Bundesamt für Verkehr einreichen zu können, mussten etliche Verhandlungen mit Land- und Waldbesitzern geführt, Überfahrtrechte ausgehandelt sowie verschiedene Gutachten von Ämtern und Behörden eingeholt werden. Die LKRS AG hofft, dass die benötigten Bewilligungen bis Anfang 2017 erteilt werden.

Betrieb durch die Rigi Bahnen
Mit der Übernahme der operativen Leitung, Betrieb, Technik, Marketing und Verkauf, durch die Rigi Bahnen AG, ab Betriebsstart im Herbst 2017, sind die notwendigen Kompetenzen geregelt und Synergien können besser genutzt werden. Zusammen mit dem beliebten Panoramaweg und der direkten Verbindung zu den Rigi Bahnen, stellt die LKRS AG einen wichtigen Pfeiler im Tourismusangebot der gesamten Rigi dar. Das Projekt neue Luftseilbahn ist zudem eng in die Philosophie von «RigiPlus» eingebunden. An der Gewerbeausstellung vom 7. bis 9. Oktober 2016 können sich Interessierte am Stand der LKRS AG beraten lassen und bereits in einer Gondel Platz nehmen. www.rigi.com