Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Neue Schulräumlichkeiten

Buchrain: Nebst den Ersatzwahlen stehen vier Geschäfte zur Abstimmung am 10. Juni an. An der Orientierungsversammlung dazu, stellte der Gemeinderat die ersten Ideen zum Generationenprojekt vor.

In einer ersten Etappe wird der Neubau bei der Turnhalle des bestehenden Schulzentrums Hinterleisibach realisiert. Bild pd

In einer ersten Etappe wird der Neubau bei der Turnhalle des bestehenden Schulzentrums Hinterleisibach realisiert. Bild pd

cek. Zum zweiten Mal in Folge präsentiert die Gemeinde ein positives Resultat. Für die SP Buchrain ein Grund, bald wieder eine Steuersenkung in Diskussion zu bringen, wie deren Präsidentin Klara Vogel verlauten liess. Nun haben die Stimmberechtigten in Buchrain nicht nur über die Rechnung, sondern erstmals auch über den Bilanzanpassungsbericht nach HRM2 zu befinden. Buchrain hat als Testgemeinde bereits erste Teile dieses Rechnungablegungsmodells umgesetzt. Das dritte Geschäft betrifft die Abrechnung zum Sonderkredit für die Erweiterung des Alterszentrum Tschann im Umfang von nicht ganz 727 000 Franken. Das Projekt wurde infolge der veränderten Bedürfnisse im Gesundheitsbereich abgebrochen. 9,574 Millionen Franken sind zudem für die Schulraumerweiterung beim Schulzentrum Hinterleisibach vorgesehen. Geben am 10. Juni die Stimmberechtigten dazu ihren Segen, dürfte mit der Realisierung der ersten Etappe schon im September dieses Jahres begonnen werden. Dieser beinhaltet einen auf Stützen stehenden zweigeschossigen Neubau bei der Turnhalle.

Versprechen eingehalten
Als im Januar 2018 der Gemeinderat den Abbruch zur Erweiterung des Alterszentrum Tschann bekannt gab, versprach er zugleich erste Ideen an der nächsten Orientierungsversammlung zum Generationenprojekt zu präsentieren. Das diese sehr diffizil ist, zeigte sich während der Präsentation von vergangener Woche. Indirekt steht das Generationenprojekt auch in einem Zusammenhang zum schon vor Jahren anberaumten Entwicklungskonzept des Dorfzentrums. Insbesondere soll es den verschiedensten Anspruchsgruppen – von jung bis alt – gerecht werden. Um das Generationenprojekt in die Wege zu leiten, zeigte der Gemeinderat mögliche Schritte auf, bei denen auch die Buchrainer Bevölkerung miteinbezogen würde.