Rigi Anzeiger

Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 36 185, mit 40 000 Leserinnen und Lesern, und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Neue Zwischennutzung für «Löwen»

Ebikon: Bis Ende 2018 hat der Kanton Luzern das einstige Hotel-Restaurant Löwen als temporäre Asylunterkunft gemietet. Ihm folgt nun Ruedi Mazenauer mit seiner Firma deinBüro GmbH. Er möchte die Zimmer vermieten und die Räumlichkeiten im «Löwen» Vereinen, Musikern und Künstlern zur Verfügung stellen.

pd./red. Im Dezember 2014 zogen die ersten Asylsuchenden in der temporären Asylunterkunft «Löwen» in Ebikon ein. Vor einem Jahr teilte die Gemeinde Ebikon mit, dass der Kanton in Absprache mit der Eigentümerin des Löwen – die Baloise Wohnbauten AG – den Mietvertrag bis Ende 2018 verlängert hat. Was danach geschieht, blieb offen, bis Anfang dieser Woche Ruedi Mazenauer, Gemeinderat und Inhaber der Firma deinBüro GmbH mitteilte, dass er den Löwen per 1. Januar 2019 gemietet habe – befristet bis September 2020. Er plant während dieser Zeit die 20 Zimmer an Studenten, Hotelfachschüler, Arbeiter usw. zu vermieten. «Für eine sinnvolle Nutzung der Bar bin ich bereits mit einem ‹Äbiker› im Gespräch, verrät Mazenauer. Das Restaurant, die Personalzimmer, die grossen Kellerräume beim unteren Parkplatz und die beiden Säle möchte er zudem gerne teilweise Vereinen, Musikern und Künstlern für einen moderaten Betrag an die Nebenkosten zur Verfügung stellen.
Interessierte können sich bei ihm ab Freitag, 12. Oktober, entweder per Mail an ruedi.mazenauer@dein-buero.ch oder unter Tel. 041 442 02 01 melden.
Was nach dem Herbst 2020 mit dem «Löwen» geschieht, steht in den Sternen geschrieben. Ob dann Pläne für eine Neuüberbauung, von dem schon im 2014 die Rede war, aufliegen werden?

Ab 1. Januar 2019 könnten Studenten, Arbeiter, Vereine, Künstler und Musiker den einstigen «Löwen» beleben. Bild Archiv

Ab 1. Januar 2019 könnten Studenten, Arbeiter, Vereine, Künstler und Musiker den einstigen «Löwen» beleben.
Bild Archiv

Razli

Razli

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop