Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Neuer Park mit einheimischen Sitzgelegenheiten

Risch-Rotkreuz: Vergangene Woche wurde der erste Park in der Gemeinde Risch gefeiert. Diese Grünanlage verfügt über 38 Sitzgelegenheiten aus Schweizer Lerche und wurde von Mitgliedern des Gewerbevereins gesponsert.

cek. «Gut Ding will Weile haben», meinte der Rischer Bauvorsteher Ruedi Knüsel in seiner Ansprache zur Eröffnung des sogenannten Erlenpark. Das begründete er dann auch. So hatte die Gemeindeversammlung für einen Grünpark am Erlenring/Industriestrasse schon 2004 einen Kredit gesprochen. Eine der Rahmenbedingung zur Realisierung des Parkes war, dass mindestens 50 Prozent der Landflächen verkauft sein mussten. Das war im 2011 der Fall. Da die Firma Roche im selben Jahr bei der Gemeinde anfragte, ob sie das Grundstück temporär für eine Parkierungsanlage nutzen könne, hat der Gemeinderat diesem Anliegen zugestimmt und das Grundstück vermietet. Währenddessen baute die Firma Roche ihre beiden Parkhäuser. Das Areal diente auch als Festgelände der Tour de Suisse und als Standort für den Postcontainer. Letzterer wurde nun in den Park integriert.

Schnell ging es dann ab dem Ausschrieb des Wettbewerbes im 2015 bis zur Realisierung des Parkes nach dem Siegerprojekt der Luzerner Landschaftsarchitekten Köpfli Partner. Vergangenen Herbst gelangte dann noch der Gewerbeverein an die Gemeinde mit einem Sponsorenkonzept für die geforderten 38 Sitzgelegenheiten, die unter dem Motto «auf einheimisches Setzen und Sitzen» umgesetzt werden sollten. Er stiess damit auf Gehör. «In enger Zusammenarbeit mit der Bauabteilung werden insgesamt sieben Gewerbebänke, 14 Stühle mit und 14 Stühle ohne Armlehnen sowie vier Sessel im Erlenpark installiert», äusserte Oskar Freimann, Präsident des Gewerbevereins Risch-Rotkreuz. Die Sitzgelegenheiten stammen vom Stuber Team aus Rotkreuz und wurden aus Schweizer Lerche hergestellt. «Für uns ist es das zweite Projekt mit Sitzgelegenheiten in der Öffentlichkeit, das wir realisieren durften», verriet Geschäftsführer Gerd Stuber. Der Bildhauer Daniel Anderhub – ebenfalls aus Rotkreuz – gestaltete den Sponsorenstein, den der Vorstand des Gewerbevereins mit dem Rischer Gemeinderat an der Eröffnung des Erlenpark enthüllte.

Mit Musik und Planschen
4502 Quadratmeter gross ist die erste Parkanlage in der Gemeinde Risch. Sie wurde – so Ruedi Knüsel – genau nach den Vorgaben aus der Botschaft zur Gemeindeversammlung im 2004 umgesetzt. Nach der Eröffnung mit musikalischer Begleitung durch den jubilierenden Musikverein, zeigte sich, dass vor allem die Kinder ihre Freude am Teich hatten und mit Lachen Kieselsteine hoch hoben und wieder ins Wasser fallen liessen. Gespannt darf man sein, wie der Park belebt sein wird, wenn das Gras gewachsen ist. Auf jeden Fall lockt der Erlenpark schon jetzt als eine Oase zum Sinnieren und Pausieren.