Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Neues Blatt in der Geschichte aufgeschlagen

Jahresversammlung der IG Rigi – Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr

Mit der Eröffnung von Botta-Bad, Hotel Kaltbad, Dorfplatz und Dorfladen begann 2012 ein neues Kapitel für Rigi-Kaltbad. Die IG Rigi engagierte sich vor allem für den Dorfladen. Er entwickelt sich erfreulich.

IG-Präsidentin Elisabeth Schärer informiert ausführlich über das Rigi-Jahr 2012 mit seinen vielen Höhepunkten. Die Fotos vom früheren Zustand auf Kaltbad wirkten nostalgisch und bereits etwas fremd, so gut hat man sich an die Fortschritte, den positiven Wandel und an einen neuen Zeitabschnitt gewöhnt.

Grosses Sortiment im Dorfladen
Etwas vom Wichtigsten ist sicher der neue Rigi Dorfladen, der mitten im Sommer mit einem grossen Fest eröffnet wurde. Die erste Grossanlieferung Ende Juni umfasste rund 800 Artikel; inzwischen ist das Sortiment auf ungefähr 1200 Produkte angewachsen. Im gut geführten Laden ist nicht nur das Allernötigste zu finden; es gibt auch Bio-Produkte, spezielle regionale Erzeugnisse und auch ein vielseitiges Sortiment von Victorinox und rigispezifischen Souvenirs, alles liebevoll und übersichtlich eingerichtet. Es soll sogar Leute geben, die extra von Weggis heraufkommen, um in diesem schönen Laden einzukaufen. Der Laden bietet auch einen Hauslieferdienst an. Für die Rigi-Dorfladen AG wurden Aktien von 103000 Franken gezeichnet. Die Präsidentin verdankte das Engagement der Aktionäre. Viel Lob richtete sie aber auch an die freundliche, innovative Laden-Crew, die sich sehr für den Dorfladen engagiert und bis jetzt während acht Monaten Erfahrungen gesammelt und Anfangsprobleme mit Bravour gelöst hat.

Baubeginn am Bahnhof im Sommer
Das Mineralbad entwickle sich erfreulich, berichtete Elisabeth Schärer, Besucherzahlen und Einnahmen entsprächen den Erwartungen. Die Betreiber seien zufrieden und man könne fürs erste Jahr bereits mit rund 50‘000 Besuchern rechnen (ohne Hotelgäste Rigi Kaltbad und Jahreskarteninhaber).

Zu den markanten Ereignissen gehörte auch der Abbruch des altehrwürdigen Bahnhofs. Einige Rigianer und Rigifreunde sahen das alte, markante Gebäude mit Wehmut fallen. Im Spätsommer wurden die Geleise der Zahnradbahn erneuert und erweitert. Elisabeth Schärer dankt den Anwohnern für die grosse Toleranz in dieser Zeit. Bruno Sturzenegger von den Rigi-Bahnen versprach den Anwesenden nähere Informationen über den neuen Bahnhof im Kaltbad zu einem späteren Zeitpunkt. Baueingabe sei im März dieses Jahres, Baubeginn im Sommer 2013 und Eröffnung 2014.

Bei den statutarischen Traktanden bewilligte die GV einen Beitrag von 5000 Franken an den Gratalp-Skilift, der durch eine Seilerneuerung und aufwändige Unterhaltsarbeiten finanziell stark belastet ist. Neu in den Vorstand gewählt wurde Julia Fleischmann aus Altendorf, mit einer Ferienwohnung in der Résidence.