Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Neues Reservoir für genügend Trinkwasser

Weggis: Am Dienstag, 5.September, ab 20 Uhr, informiert der Gemeinderat an der öffentlichen Orientierungsversammlung in der Mehrzweckhalle Sigristhofstatt zum Kredit für den Neubau des Wasserreservoirs Geissbühl sowie über die Ergebnisse des Vernehmlassungsverfahrens bezüglich der Revision der Gemeindeordnung.

Visualisierung des neuen Reservoirs Geissbühl: In der Bildmitte rechts das neue Reservoir, links unten in der Baumgruppe das alte Reservoir Remsi. Bild pd

Visualisierung des neuen Reservoirs Geissbühl: In der Bildmitte rechts das neue Reservoir, links unten in der Baumgruppe das alte Reservoir Remsi. Bild pd

pd./red. Am 24. September 2017 haben die Weggiser Stimmberechtigten über den Neubau eines Wasserreservoirs im Gebiet Geissbühl zu befinden. Dieses Bauwerk soll sicherstellen, dass die Haushalte im ganzen Gemeindegebiet Weggis künftig immer mit genügend Trinkwasser bedient werden können, und dass auch die Löschwasserreserve genügend gross sein wird. Das neue Reservoir Geissbühl mit einem Volumen von 1300 Kubikmetern Wasser wird das alte Reservoir Remsi aus dem Jahr 1915 mit einem Volumen von 300 Kubikmetern ersetzen. Dieses entspricht den heutigen technischen Anforderungen und Hygienevorschriften nicht mehr. Der Gemeinderat beantragt für das Vorhaben einen Kredit in der Höhe von 4,390 Millionen Franken. Ein entsprechender Bericht ist zusammen mit den Abstimmungsunterlagen an die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger bereits versandt worden.

Vier Fragen zur Revision der Gemeindeordnung
Im Frühling dieses Jahres waren die Weggiserinnen und Weggiser eingeladen, Stellung zu den Hauptinhaltspunkten der Revision der Gemeindeordnung zu nehmen. Dabei konnten verschiedene Fragen beantwortet werden. (Der Rigi Anzeiger berichtete in seiner Ausgabe vom 16. Juni 2017 darüber). Die Auswertung fiel durchwegs positiv zugunsten eines Geschäftsführermodells aus, es gab aber auch kritische Stimmen und Bemerkungen. Der Gemeinderat wird nun an der Orientierungsversammlung vom 5. September 2017 einerseits über die Vernehmlassungsfragen bzw. deren Antworten informieren und damit auch die Hauptpunkte der Revision der Gemeindeordnung nochmals erläutern. In Würdigung dieses Mitwirkungsverfahrens wird dann in einem nächsten Schritt die entsprechende Abstimmungsbotschaft erstellt. Anschliessend findet im Februar 2018 eine weitere Orientierungsversammlung statt. Am 4.März 2018 können die Stimmberechtigten in Weggis über die Revision der Gemeindeordnung abstimmen.