Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Nur für Hardcore-Wasserratten

Rund 100 Personen am 20. Samichlausschwimmen in Merlischachen

Das 20. Samichlausschwimmen in Merlischachen erlebte eine Premiere: Frau Holle schüttelte ihre Decken über die rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus. Damit hatte sich für die Organisatorin Dorly Hunkeler ein Wunsch erfüllt.

Das Weiss flockte und Dorly Hunkeler strahlte: «Damit geht für mich ein Traum in Erfüllung. Ich wünschte schon lange, ein Samichlausschwimmen mit Schneeflocken». Bis zur 20. Austragung war dieser Anlass stets von trockenem Wetter gesegnet. Die Temperatur lag um den Gefrierpunkt – allerdings nur auf dem Land. «Das Wasser ist neun Grad warm. Ich schaute heute Morgen im Internet nach», erzählte Anita Bachmann. Sie war zusammen mit 14 weiteren Personen der SLRG Sempach im Seebad Merlischachen erschienen.

Glühwein im nassen Gewand

Der 10jährige Luca-Manuel Schibli aus Küssnacht machte bereits zum zweiten Mal am Samichlausschwimmen mit. «Kaltes Wasser gibt gute Laune», begründete sein Vater Reto Schibli sein Mitmachen. Eine Gruppe junger Schwimmerinnen und Schwimmer aus Ebikon, Gisikon und Inwil outete sich als ehemalige SchülerInnen der Kanti Alpenquai in Luzern, die vor fünf Jahren erstmals am Samichlausschwimmen ins kühle Nass gestiegen waren. Seither gilt für sie dieser Anlass als wiederkehrender jährlicher Treffpunkt. Das Weiss im Seebad Merlischachen wurde allmählich durch viel Rot, in Form von Chlausmützen und -mänteln durchbrochen. Aufmerksamkeit erhielt jener Samichlaus, der auf Wasserskiern dem Ufer zubrauste. Es war die Tochter der Organisatorin, Milva Hunkeler. Ein Samichlaus der Chlausgruppe Udligenswil gab den Startschuss für die wahlweise 30 oder 60 Meter zu schwimmende Strecke. Kaum aus dem Wasser gestiegen, eilten keineswegs alle ins Trockene, um sich umzuziehen. Zwei Damen aus Basel gönnten sich zuerst einen Glühwein. Ihnen taten es auch fünf Schmutzlis aus Merlischachen gleich oder jener Ökonom aus Stuttgart, der anschliessend auch noch ans Samichlausschwimmen nach Zürich fuhr. Zur Erinnerung erhielten alle Teilnehmer ein Zertifikat und einen Lebkuchen. Darüber freute sich vor allem der älteste Teilnehmer, ein 86jähriger Herr aus Bern. Ein Zertifikat erhielt auch Dorli Hunkeler für ihren bemerkenswerten Anlass von Peter Fischer, Präsident Merlischachen Tourismus. Prinz Josef I. Seeholzer lud sie ausserdem zu einem Galaabend in sein Schlosshotel Swiss-Chalet ein.