Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Osterkerze von junger Hand kreiert

Root: Seit über 25 Jahren sind die Osterkerzen der Pfarrei St. Martin Eigenkreationen von Pfarreiangehörigen. In diesem Jahr stammt der Entwurf erstmals von einer Oberstufenschülerin.

Der Prototoyp der Osterkerze mit dem Entwurf von Martina H.

Der Prototoyp der Osterkerze mit dem Entwurf von Martina H.

cek. Im Rahmen eines Wahlpflicht-Anlasses konnten Sekundarschülerinnen und Schüler im vergangenen November an einem Osterkerzen-Wettbewerb teilnehmen. Aus den zahlreich eingegangenen Vorschlägen wurde jene der 15jährigen Martina H. auserkoren. Sie gestaltete die Kerze mit verschiedenen Tropfen, die Menschen darstellen und sich zu einem Kreuz formieren. Die violetten Tropfen symbolisieren die traurigen und schwierigen Momente im Leben eines Menschen, die grünen stehen für das Hoffnungsvolle, das neue Leben, für Energie und Natur und die roten für die Liebe, die die Menschen miteinander verbindet. In der Mitte des Kreuzes leuchtet ein goldenes Rund, das für die Liebe Gottes zu uns Menschen steht.

Licht in der Dunkelheit
Pietsch Dubach, Katechet der Pfarrei St. Martin in Root, hatte auch die Idee zum Osterkerzenwettbewerb. Von Martinas Entwurf fertigte er zuerst einen Prototyp und anschliessend Kerzen für die Kirchen in Root und Dierikon sowie der Kapelle auf dem Michaelskreuz an. Das Anzünden der Osterkerze erfolgt in der Pfarrei Root jeweils am Ostermorgen. Dieses Jahr um 6 Uhr in Dierikon am Osterfeuer anlässlich der Auferstehungsfeier. «Das ist immer ein ganz besonderer Moment, wenn alles dunkel ist und dann das Licht in die Kirche gebracht und es immer heller wird.», erzählt Pietsch Dubach und erklärt: «Mit dem Tod Jesu erfuhren die Menschen Trostlosigkeit, Verzweiflung und Trauer. Das Licht der Osterkerze symbolisiert die Auferstehung, das neue Leben und die Freude.» Für Dubach integriert die Zeit vom Hohen Donnerstag bis Ostern viele wichtige Lebensthemen. Er drückt aus: «Das letzte Abendmahl, der Tod Jesus, die Leere und Hoffnungslosigkeit und die Auferstehung widerspiegeln das Leben in vielen Facetten.» In der Rooter Kirche wird bei Taufen jeweils die Taufkerze an der Osterkerze angezündet. In den Kirchen können ausserdem Hausosterkerzen mit demselben Motiv für zehn Franken das Stück gekauft werden.

Pietsch Dubach beim Verzieren der grossen Osterkerzen für die Kirchen in Root und Dierikon sowie der Kapelle auf Michaelskreuz.

Pietsch Dubach beim Verzieren der grossen Osterkerzen für die Kirchen in Root und Dierikon sowie der Kapelle auf Michaelskreuz.