Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Pflegeplätze mitten im Dorf

Root: Mitten im Dorfzentrum Root, unterhalb des Kreisels Rössli, werden zwei Gebäude erstellt. Darin entstehen auch Räume für Pflegewohngruppen für insgesamt 20 pflegebedürftige Personen.

Das Jahresmotto 2015 lächelt zur Begrüssung am Haupteingang des Alters- und Pflegeheim Unterfeld entgegen. Bild Werner Stutzmann

Das Jahresmotto 2015 lächelt zur Begrüssung am Haupteingang des Alters- und Pflegeheim Unterfeld entgegen. Bild Werner Stutzmann

Erfolgreich bietet die Stiftung Alters-Siedlung Root für die Stiftergemeinden Root, Dierikon, Gisikon, Honau, Inwil und Dietwil im Alters- und Pflegeheim Unterfeld ein Zuhause für 52 pflegebedürftige Menschen an. Dieses Angebot wird nun um 20 Plätze ausgebaut. Für die Einwohner von Root werden ergänzend Wohnungen mit Dienstleistungen realisiert.
Im Frühjahr 2014 hat die Gemeinde Root ein Entwicklungskonzept zum Thema «Wohnen im Alter in Root» angestossen. Dabei wurden neben einer Standortbestimmung für die Gemeinde Root, die vorhandenen Ressourcen bezüglich Infrastruktur und Betrieb rund ums Alters- und Pflegeheim Unterfeld geprüft. Weiter wurden allgemeine Entwicklungsmodelle in der Pflege und Wohnangebote im Seniorenbereich der Stiftergemeinden evaluiert.
• Die Altersstruktur der Einwohner aller Stiftergemeinden steigt deutlich an.
• Es entsteht ein steigender Bedarf an Pflegebetten, bei bereits knappem Angebot.
• Personen mit wenig Pflegebedarf werden zukünftig länger zu Hause betreut, gemäss kantonaler Strategie – ambulant vor stationär.
• Angebote für Wohnen mit Dienstleistungen fehlen aktuell in verschiedenen Stiftergemeinden, insbesondere in Root.
• Doppelzimmer in Pflegeheimen sind nicht zeitgemäss und werden von der Bevölkerung nicht mehr gewünscht.
• Es besteht keine Möglichkeit zur Betreuung und Unterbringung von weglaufgefährdeten Personen mit Demenz im bestehenden Heim.
• Ein Ausbau der Infrastruktur, welcher alle notwendigen Erfordernisse abdeckt, ist am heutigen Standort nicht möglich.
• In keiner andern Stiftergemeinde kann in absehbarer Zeit die notwendige Infrastruktur erstellt werden.
In Zusammenarbeit mit der Pensionskasse Stiftung Abendrot Basel, konnte eine Lösung gefunden werden, die alle Bedürfnisse abdeckt. Mitten im Dorfzentrum Root, unterhalb des Kreisels Rössli, erstellt die Pensionskasse zwei Gebäude. In einem der Gebäude werden im Erdgeschoss und im ersten Stock je eine Pflegewohngruppe für insgesamt 20 pflegebedürftige Personen errichtet. Wie in Pflegeheimen werden in Pflegewohngruppen Personen mit hohem Pflegebedarf betreut. Durch die kleinere Personenanzahl ist das Zusammenleben näher bei den gewohnten Familienstrukturen und alltagsorientierter. Mitte März hat die Stiftung Alters-Siedlung Root vom Regierungsrat des Kantons Luzern die Bewilligung für die Erstellung und den Betrieb dieser 20 zusätzlichen Betten erhalten.
In den weiteren Stockwerken werden von der Gemeinde Root, in Zusammenarbeit mit der Stiftung Alters-Siedlung Root, 12–14 Wohnungen mit Dienstleistungen vermietet. Es sind hindernisfreie, altersgerechte Mietwohnungen, bei welchen ein erweiterter Service angeboten wird: 24 Stunden-Notruf, tägliche Wohlauf-Kontrollen, sowie eine höhere Hauswartunterstützung vor Ort. Zusätzlich sind individuell wähl- und zahlbare Dienstleistungen verfügbar: Reinigung- und Wäscheservice, Mittagstisch im Gemeinschaftsraum oder Mahlzeitenservice, usw.
Die pflegerische Betreuung im Alltag erfolgt beim Wohnen mit Dienstleistungen durch die Spitex. Im Notfall kann aber die Unterstützung rund um die Uhr durch das Personal der Pflegewohngruppen beansprucht werden.