Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Pianistische Stücke und Balletteinlagen

Ebikon: Die Musikschule Rontal lud am 10. Februar zum Klavierfestival in die Aula Wydenhof ein. Das Ballett war zu Besuch und verlieh dem Anlass eine elegante Note.

pd./red. Die Aufregung war mit Händen zu greifen. Über 50 Kinder und Jugendliche fieberten auf den Moment hin, wo das Konzert beginnen konnte. Noch einmal sein Stück einspielen, die Hände warmhalten, das Kostüm für den Tanz zurechtzupfen, noch schnell ein SMS … Endlich gings los! Das erste Ballettensemble kam auf die Bühne und tanzte zu mittelalterlicher Musik, live gespielt von einer versierten Klavierschülerin. Pianistische Stücke wechselten sich mit tänzerischen Einlagen ab. So führte die Musik durch die Epochen der vergangenen 700 Jahre. Jedes Zeitalter war wegweisend für das nächste. Von den Baröcklern zu den grossen Klassikern, ein Verweilen in der romantischen Musik und weiter zu den ungewohnten Klängen der Moderne, um schlussendlich wieder in der vertrauten Musik des Jazz und Pop einzutauchen. Und immer wieder tanzte ein anderes Ballett zur Musik und bot dem Publikum ein farbiges Schauspiel. Die Zeitreise verdeutlichte, wie unendlich reich und vielfältig unsere Musik ist; sie tut gut und ist in so mancher Lebenslage ein Geschenk! Das herzliche Publikum im Saal belohnte diesen schönen Abend mit grosser Aufmerksamkeit und Interesse.

Die Zeitreise führte auch durch den Expressionismus. Bild pd

Die Zeitreise führte auch durch den Expressionismus. Bild pd

Aus der Ballettvorführung «Bolero». Bild pd

Aus der Ballettvorführung «Bolero». Bild pd

Der Applaus war den Klavierschülern und den Balletttänzerinnen gewiss. Bild pd

Der Applaus war den Klavierschülern und den Balletttänzerinnen gewiss. Bild pd