Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Pluralinitiative Südumfahrung Plus

Initiative an Küssnachter Bezirksrat übergeben

Das Projekt Südumfahrung PLUS soll einem 3-stufigen, Abstimmungsverfahren unterstellt werden. Das verlangt die Pluralinitative, die jüngst dem Bezirksrat übergeben wurde.

Die Südumfahrung Küssnacht ist nach wie vor ein bewegendes Thema. Nachdem im letzten Jahr der Verpflichtungskredit von gut 74 Millionen Franken, abzüglich kantonaler Beiträge von 1,2 Millionen für den Bau der Südumfahrung, Abschnitt 2, Räbmatt–Breitfeld, mit 23 mehr Nein-Stimmen, abgelehnt wurde, wurde nach neuen Lösungen gesucht. Die Idee des Projektes Südumfahrung Plus tauchte auf, es bildete sich mit Hans Brandenberg, Felix Höhn, Lenz Lothenbach und Bruno Werder eine gleichnamige überparteiliche Denk und Arbeitsgruppe. Ihr Credo: «Eine gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur ist und bleibt entscheidender Standortvorteil einer Gemeinde, eines Dorfes, und trägt im Besonderen viel zum qualitativen Wohnen und Leben im Dorf bei. Es wäre gegenüber unseren nachfolgenden Generationen nicht zu verantworten, wenn heute, und im Bewusstsein der künftigen Verkehrsentwicklung und -Problematik, die Hände in den Schoss gelegt würden.»

90 image002
Die Unterschriften für eine neue Variante kamen in kurzer Zeit zusammen.

 

Nicht zuletzt auch die absehbaren, negativen Auswirkungen gegenüber dem öffentlichen Verkehr im und um das Dorf Küssnacht verlangten heute weitsichtige Entscheide für morgen. Die Arbeitsgruppe verfolgt folgende Ziele:

• Baurechtliche Sicherung der Portalbereiche und Anschlüsse Räbmatt/Breitfeld für die zukünftige Realisation der Südumfahrung 2. Etappe

• Realisation der Südumfahrung 2. Etappe mit durchgehend tunnelierter Streckenführung (Portal Räbmatt bis Portal Breitfeld)

• Das Abstimmungs-Prozedere zum Projekt Südumfahrung PLUS soll einem 3-stufigen, demokratischen Vorgehen, bzw. Abstimmungsverfahren unterstellt werden:

• Urnenabstimmung «Pluralinitiative Südumfahrung PLUS» (ohne Kreditbegehren)

• Urnenabstimmung «Verpflichtungs-/Planungskredit Südumfahrung 2. Etappe»

• Urnenabstimmung «Verpflichtungs-/Baukredit Südumfahrung 2. Etappe»

Die Arbeitsgruppe ist überzeugt, mit der Pluralinitiative richtig zu liegen. Die erforderlichen 820 Unterschriften von stimmberechtigten Küssnachter Bürgerinnen und Bürger seien mit fast 1300 Unterschriften weit übertroffen worden. «Die Abgabe der Pluralinitiative erfolgte am 11. September 2013, genau 12 Monate nach der ersten Sitzung der Arbeitsgruppe Südumfahrung PLUS. Der Bezirksrat ist gesetzlich verpflichtet, die Pluralinitiative innerhalb dreier Monate der Bezirksgemeinde vorzulegen. Dies wird am 9. Dezember 2013 der Fall sein.

 

Inhalt der Initiative:
Der Bezirksrat hat der Bezirksgemeinde Küssnacht einen Planungskredit und nach dessen Annahme einen Baukredit des Abschnitts 2 der Südumfahrung (Räbmatt-Breitfeld) vorzulegen, wobei
a)    der Abschnitt 2 auf seiner ganzen Länge, vom Portal Räbmatt bis zum Portal Breitfeld, mit einer durchgehenden Tunnellösung realisiert werden soll
b)    zwischen dem Kanton Schwyz / und dem Bezirk Küssnacht ein entsprechender Kostenteiler gemäss der kantonalen Strassenverordnung zu vereinbaren ist