Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Podestplätze für Rontaler Jungmusikanten

Ebikon/Inwil: Am 15. Luzerner Kantonal-Jugendmusikfest in Gunzwil nahmen 44 Formationen mit über 1500 jungen Musikantinnen und Musikanten teil. Die Rontaler «Young Wind Band» und «First Groove Band» sowie die Jugendmusik Inwil erreichten erste und zweite Ränge.

red. Der Samstag, 28. Mai, begann für die Mitglieder der Young Wind Band (YWB) Rontal mit heftigem Sturzregen. Bereits um 5.30 Uhr machten sich die 13- bis 23-jährigen Musikanten und Musikantinnen mit ihrem Dirigenten Roman Caprez im Bus auf den Weg nach «Gunzbu», um am dortigen Kantonal-Jugendmusikfest zu zeigen, was sie seit Januar musikalisch erarbeitet hatten. Sie spielten mit acht anderen Jugendblasorchestern in der Kategorie Mittelstufe Harmonie um den Sieg. Dabei galt es mit je einem selbständig gewählten Stück aus den drei Kategorien Originalblasmusikwerk, Unterhaltungswerk und Marsch/Choral eine dreiköpfige Jury zu überzeugen. Bereits mit dem Konzertmarsch «The Victoria Peak» von Satoshi Yagisawa legte die Band einen fulminanten Start hin. Sehr harmonisch klang anschliessend das Originalblasmusikwerk «Antarctica» von Carl Wittrock und die Solisten spielten brillant. Als rasanten Abschluss präsentierte die Young Wind Band das Unterhaltungswerk «Highlights from Brave» aus dem Pixar-Film «Merida – Legende der Highlands». Zufrieden mit der Leistung und auch mit dem inzwischen sonnig gewordenen Wetter verliessen die Jugendlichen das Konzertlokal.

Wie die Alten, so die Jungen
Nach dem Mittagessen war das jüngere Rontaler Jugendblasorchester, die First Groove Band (FGB), mit 40 Knaben und Mächen im Alter von 11 bis 16 Jahren an der Reihe. Ebenfalls unter der Leitung von Roman Caprez riss sie zuerst mit dem Originalblasmusikwerk «The Last to Defend» von David Shaffer das Publikum von Beginn weg mit. Als zweites Stück spielte die FGB Rontal als eine der einzigen Formationen am Wettbewerb einen Choral statt einen Marsch, nämlich «A New Beginning» von Bert Appermont mit einem eindrucksvollen Gesamtklang im Vordergrund. Mit dem Unterhaltungswerk «Rough Mix» von James L. Hosay schloss sie ihren Wettbewerbsvortrag energiegeladen und effektvoll ab.

Jubel brach aus, als an der Rangverkündigung im vollgefüllten Festzelt die First Groove Band Rontal erfuhr, dass sie sich in der Kategorie «Harmonie Unterstufe» mit 150,3 von 180 möglichen Punkten an die Spitze gesetzt hat und zum Kantonalmeister in ihrer Kategorie gekrönt wurde. Ihnen folgte mit 149,0 Punkten die Jugendmusik Inwil. Das nächste Highlight folgte mit der Bekanntgabe des zweiten Platzes der Young Wind Band. Sie erreichte 158,3 Punkte in der Kategorie Harmonie Mittelstufe. Damit lag sie nur 0,5 Punkte hinter den erstrangierten «Sempach & RJBO», welche von der Dirigentin der Feldmusik Ebikon, Isabelle Gschwend, geleitet wird. Mit feierlicher Laune und Vorfreude auf das Luzerner Kantonal-Jugendmusikfest Schüpfheim kehrten in der Nacht von Samstag auf den Sonntag die jungen Musikantinnen und Musikanten zurück.

Fröhlich gelaunte Musikantinnen und Musikanten der «Young Wind Band Rontal».

Fröhlich gelaunte Musikantinnen und Musikanten der «Young Wind Band Rontal».

Die «First Groove Band Rontal» mit Dirigent Roman Caprez (rechts) vor ihren Wettbewerbsvorträgen.

Die «First Groove Band Rontal» mit Dirigent Roman Caprez (rechts) vor ihren Wettbewerbsvorträgen.

Die Jugendmusik Inwil während eines Konzertes.

Die Jugendmusik Inwil während eines Konzertes.

Vertreter der Jugendblasorchester Rontal mit dem Pokal, den die First Groove Band gewann.

Vertreter der Jugendblasorchester Rontal mit dem Pokal, den die First Groove Band gewann.