Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Pro und Contra Fusionsabklärungen

Dierikon: Am Mittwochabend, 17. Mai, wird sich entscheiden, ob die rund 1500 Einwohner zählende Gemeinde im Rontal Fusionsabklärungen mit Ebikon und Root einleiten muss oder nicht. Der Abstimmungskampf dazu ist bereits im vollen Gange.

Wer wird nächstes Jahr im Gemeindehaus von Dierikon sitzen?

Das Gemeindehaus von Dierikon

cek. Die FDP Dierikon lancierte die Initiative zu den Fusionsabklärungen und reichte sie mit 144 gültigen Unterschriften im vergangenen Herbst ein. Damit will sie, dass der Gemeinderat Vorabklärungen im Hinblick auf eine Gemeindefusion mit Ebikon und Root vornimmt und die Ergebnisse in Form eines Planungsberichtes präsentiert. Dieser wiederum soll unter Einbezug von Volksvertreterinnen und Volksvertretern erarbeitet werden und die Stellungnahme der einzelnen Gemeinden, die Vor- und Nachteile einer Fusion mit der entsprechenden Gemeinde sowie die nächsten einzuleitenden Schritte beinhalten. Der Gemeinderat empfiehlt in der Botschaft zur Gemeindeversammlung diese Initiative abzulehnen und begründet dies auch ausführlich. Insbesondere weist er auf die positive Zukunft von Dierikon hin. Dagegen hält die FDP in ihrem Newsletter und nennt unter anderem als Stichwort die fehlende Wirtschaftlichkeit, die Fusionsabklärungen notwendig machen. Die Ortspartei ist ausserdem der Ansicht, dass der Gemeinderat und die IG Pro Dierikon mit Behauptungen aufwarten, die nicht stimmen. Die IG Pro Dierikon, eine Gruppe von Dierikonerinnen und Dierikonern, ist jedoch überzeugt, dass die Gemeinde gut aufgestellt ist. Sie wird am nächsten Montag einen Flyer mit ihren Argumenten gegen Fusionsabklärungen in alle Haushaltungen verteilen.

Nein-Parole der CVP
Gross war der Aufmarsch vergangenen Dienstagabend an der Parteiversammlung der CVP Dierikon, an der der kantonale Parteisekretär Rico de Bona auch teilnahm und Franziska Brunner zur neuen Ortspartei-Präsidentin gewählt wurde. Viel zu reden gab die Gemeindeinitiative. Dabei fielen Voten wie «Der Kanton beendet die Fusionsstrategie und wird Fusionen nicht mehr aktiv fördern.» und «Die Rontaler Gemeinden streben gemeinsam andere Zusammenarbeitsformen an». Nach Abwägung vieler Argumente und sehr regen Diskussionen sprach sich die CVP Dierikon klar gegen diesen erneuten Vorstoss in Richtung Fusion aus. Anmerk. der Redaktion: Vor über vier Jahren hat die FDP Dierikon eine ähnliche Initative lanciert, die mit Zweidrittelmehrheit von der Gemeindeversammlung abglehnt wurde. Auch zu diskutieren gab bei der CVP Dierikon die geplante Umzonung für das Rontalzentrum. Die Versammlung wünschte eine Mitwirkung. Ein entsprechender Antrag wird dem Gemeinderat zugestellt.

Kommentar
cek. Die Dierikoner werden zurzeit überhäuft mit Pro- und Contra-Argumenten zur Gemeindeinitiative, wovon im Bericht nur wenige genannt sind. Unweigerlich werden sich viele fragen, welchen Worten und Fakten soll ich Glauben schenken? Die einen versuchen die Antwort darauf mit dem Herz (Bauchgefühl) und die anderen mit dem Kopf zu finden.