Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Projekt «Im Bungert» überzeugt die Jury

Wettbewerb Kirchenzentrum Höfli, Ebikon

Nun liegt es auf dem Tisch, wie es mit dem Kirchenzentrum Höfli in Ebikon weitergeht. Der Architekturwettbewerb ist entschieden. Das Siegerprojekt «Im Bungert» ist im Pfarreiheim öffentlich ausgestellt.

Vier Architekturbüros wurden zum Wettbewerb der Neugestaltung des Geländes des Kirchenzentrums Höfli eingeladen. Nach der fristgerechten Eingabe hat das Beurteilungsgremium kürzlich das Siegerprojekt auserkoren. Es ist dies das Projekt «Im Bungert» von Lischer Partner Architekten Planer AG, Luzern. «Im Bungert» ist die altdeutsche Bezeichnung für Baumwiese, Baumgarten. Passend für die Qualitäten des Projekts, kommentiert Doris Mattmann-Berchtold, Kirchmeierin: «Überzeugt hat uns bei diesem Projekt der rücksichtsvolle Umgang der Parzelle. Der Entwurf geht in der Raumausnützung nicht bis ans Limit. Es sind wertvolle Aussenräume entstanden, die auf die angrenzende Einfamilienhauszone Rücksicht nehmen.» Man habe viel Wert darauf gelegt, etwas «Gefälliges» zu präsentieren. «Die Nachbarschaft soll sich darüber freuen können», so die Kirchmeierin. Zudem lasse sich das Projekt sehr gut dosieren, respektive in Etappen einteilen. In einer ersten Phase soll das bestehende Wohnhaus nicht tangiert werden.

Das Siegerprojekt wird an der Kirchgemeindeversammlung vom Mittwoch, 28. November 2012, näher vorgestellt. Der Kirchenrat empfiehlt den Stimmberechtigten, der weiteren Projektausarbeitung des Siegerprojektes zuzustimmen.

Die vier Studienaufträge werden im Pfarreiheim öffentlich ausgestellt: Dienstag, 20.11.12 (15.30–17.30Uhr), Mittwoch, 21.11.12 (18–20Uhr) und Donnerstag, 22.1.12 (8–10Uhr). Alle Interessierten sind zu einer Besichtigung eingeladen.