Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Rolf Born ist neuer VLG-Präsident

Region Die Delegierten des Verbandes Luzerner Gemeinden (VLG) wählten an ihrer GV vom 12. April in Schüpfheim den Emmer Gemeindepräsidenten und Kantonsrat Rolf Born einstimmig zu ihrem neuen Präsidenten. Er löst Hans Luternauer ab, der sein Amt nach sechs Jahren abgibt und mit einer «standing ovation» verabschiedet wurde.


Der Emmer Gemeindepräsident Rolf Born gehört dem VLG-Vorstand seit 2014 an und leitet dort den Fachbereich Justiz und Sicherheit. Der 54-jährige Jurist Born ist seit 2012 Gemeindepräsident von Emmen und seit 2007 Kantonsrat. Als neues Vorstandsmitglied wurde der 52-jährige Peter Obi gewählt. Obi ist seit 2010 Gemeindepräsident von Ettiswil und beruflich Betriebsleiter eines KMU-Betriebs in der Region. Er wird den Bereich Justiz- und Sicherheit übernehmen. Der Vertreter des Gemeindeschreiberberbandes Matthias Kunz wurde zudem als Leiter des neu geschaffenen Bereiches Prozesse und Informatik gewählt. Der Verband verfügt daher neu über sechs Fachbereiche, welche je von einem Vorstandsmitglied geführt werden.

Rolf Born

Rolf Born

Regierungsrat Paul Winiker überbrachte die Grüsse des Luzerner Regierungsrates und konstatierte, dass der Kanton Luzern in einer finanziell schwierigen Situation sei und warb gleichzeitig für die Steuererhöhung, über welche die Kantonsbevölkerung im Mai abstimmt. Stadtrat Martin Merki, als Gast an der GV dabei, stellte in Aussicht, dass die Stadt Luzern im Verlaufe dieses Jahres einen möglichen Wiedereintritt in den VLG prüfen werde, der abschliessende Entscheid aber beim Stadtparlament liege. In seinem Grusswort gab der Direktor der schweizerischen Gemeindeverbandes, Reto Lindegger, einen Überblick über die komplexen Herausforderungen für die Gemeinden in der Bundespolitik.
Die statutarischen Geschäfte gingen oppositionslos über die Bühne. Finanzchef Beat Bucheli stellte für das nächste Jahr eine Beitragserhöhung in Aussicht, falls auch dieses Jahr so arbeitsintensiv werde wie das letzte.