Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Romantischer geht’s nicht

Schlössli Utenberg mit neuem Konzept und neuer Philosophie

Dass man hier nicht direkt vor dem Haus parkieren kann, ist mit besonderem Reiz verbunden. Der zwei-, dreiminütige Spaziergang durch den Park, vorbei an duftenden Büschen und alterwürdigen Bäumen, ist wie gemacht für Prinzessinnen und Prinzen. Hier geht man nicht, man schreitet, im Blick das Schlössli Utenberg, das wie Dornröschens Schloss im Sonnenlicht leuchtet.

In der stimmigen Gartenlaunche empfangen uns Vogelgezwitscher und der charmante Gastgeber Davide Biolcati. Der gebürtige Comeser leitet das lauschige Restaurant seit gut einem halben Jahr, hat ihm ein neues Konzept mit mediteraner Küche aus frischen Produkten verpasst. Geschöpft hat er dafür aus einem reichhaltigen Erfahrungsschatz, Diplome und Auszeichnungen zeugen von einem engagierten beruflichen Werdegang. Beispiele: Qualifizierung von der «Italian Sommelier Association», Master Academy Grappa an der Weinbauschule von Conegliano Veneto und Achievement Dioplom Master of Coffee am AICAF. Manche Wettbewerbe hat er auch gewonnen, wie Trophée Ruinard 1996 & 2005 und Maître des Jahres 2004 (Endrunde) & 2008 (Sieger). Tätig war der smarte Italiener in Como, London, Lugano, Chiasso, Wetzikon und Ascona. Und nun eben im Schlössli Utenberg. Ein herrlicher Platz sei dies, sagt er, lässt das R dabei breit rollen und weist uns den Weg zur Liebeslaube. Das Tüpfelchen auf dem romantischen «i». Weisse Rosen umranken die Säulen, der Tisch für zwei Personen stilvoll gedeckt, und zwischen dem Grün der Bäume leuchtet das Azur des Vierwaldstättersees. Wenn nun noch das Essen stimmt, bin ich wirklich Prinzessin.

An diesem Ort scheint der Entscheid für das Degustationsmenü angebracht. Der Gruss aus der Küche kommt als Crevette umhüllt mit knusprig gebackenem Spaghettimantel. Lecker. Die gebratenen Jakobsmuscheln an Zitronen- und Olivenölsauce folgen als erfrischende Vorspeise. Die hausgemachten Scialatielli aus Gragnano an Basilikumpesto mit grünen Bohnen und Kartoffeln bringen Italien auf den Utenberg. Schweinsfilet Wellington Art mit sommerlichem Gemüse und Kartoffeln – es mundet herrlich. Und beim Halbgefrorenen an Mokka mit Schlagrahm angelangt, sind wir definitiv hin und weg. Der Wein (die Weinkarte ist, wie könnte es auch anders sein, ausgesucht und angenehm vielseitig) mag das Seine dazu beigetragen haben, der Tropfen aus Umbrien trinkt sich samtig, weich und locker. Es spielt nicht wirklich eine Rolle, genussvoll ist an diesem Ort ohnehin alles.

Die Sonne hat sich inzwischen verabschiedet, ein Espresso im Laternen- und Kerzenschein. Und die Prinzessin und der Prinz sind sich einig: an diesem Ort waren sie nicht zum letzten Mal.

PS: Mal eine Pause einlegen: Die Mittagskarte bietet Menüs ab 20 Franken an.

 

Gourmet Schlössli Utenberg
Utenberg 643, 6006 Luzern, Telefon 041 420 00 22
info@schloessliutenberg.chwww.schloessliutenberg.ch

Vom Herrschaftshaus zum Gastrotreffpunkt
Das historische Schlössli Utenberg wurde 1757 erbaut. Es hat sich vom Herrschaftshaus über das Trachtenmuseum bis hin zur heutigen Nutzung als Treffpunkt für Gastronomie und Kultur weiter entwickelt. Es liegt mitten in einem grossen Park mit fantastischer Aussicht auf die Stadt, den Vierwaldstättersee und ein prächtiges Bergpanorama. Der Betrieb gehört zu der Cresta Hotel Holding Zug.