Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Root hofft auf Landverkauf

Gemeindeversammlung genehmigt alle Traktanden

Ruhig verlief am Dienstagabend die Gemeindeversammlung Root, an der 116 Stimmberechtigte teilnahmen. Sie genehmigten alle Geschäfte inklusive Voranschlag und gaben auch der Fusion der Feuerwehr mit jener von Gisikon und Honau ihren Segen.

«Wir wollen mit dem Steuerfuss konstant bleiben», betonte Gemeindeammann James Sattler im Hinblick auf die finanzielle Entwicklung der nächsten fünf Jahre. Damit dies eintritt muss es mit dem Verkauf von Bauland im Oberfeld klappen. Ferner hoffte Sattler, dass sich die Wirtschaft erholt und Roots bester Steuerzahler, die Perlen Papier AG, wieder die Gewinnzone erreicht. Die Gemeinde will auch einige Investitionen in den nächsten Jahren tätigen, so die Beschaffung von neuen Fahrzeugen für die Feuerwehr, Werterhaltungsmassnahmen bei den Schulen, Sanierung der Sportanlagen, neues Werbekonzept usw.. Etliches davon ist bereits im Voranschlag für 2014 enthalten, der ein ausgeglichenes Budget aufweist dank eines vorgesehenen Buchgewinnes. «Wir bräuchten sonst Zweizehntel Steuereinheiten, um den Aufwandüberschuss aufzufangen. Die Nettoverschuldung würde massiv raufgehen, wenn wir das Land nicht verkaufen können», fügte Sattler an. Eine kleine Hiobsbotschaft hatte Gemeindepräsident Heinz Schumacher im Zusammenhang mit dem Aufgabenplan zu verkünden: Die Arbeiten an der Kantonsstrasse K17 werden dieses Jahr nicht fertig. Die Schlussarbeiten sollten aber im Mai/Juni beendet sein. Der Termin für das Eröffnungsfest steht definitiv fest: 30. August 2014. Mehrheitlich stimmten die Anwesenden dem Voranschlag zu und gewährten dem Gemeinderat die Aufnahme notwendiger Mittel von 660’500 Franken zur Deckung des Finanzbedarfs. Klar fiel auch die Bestätigung für die Beibehaltung des Steuerfusses von 1,95 Einheiten aus. Gemeindepräsident Heinz Schumacher fragte dennoch: «Will jemand die Steuern erhöhen?» Niemand erhob die Hand, hingegen gabs ein paar Lacher.

8 GemeindeversammlungRoot
Allen Traktanden an der Gemeindeversammlung in Root wurde mehrheitlich zugestimmt.

 

Aufgrund ihres Alters- und Nutzungsgrades unterliegen die Gebäude der Schulanlagen (inklusive Turnhallen) in Root einem unterschiedlichen Werterhaltungsbedarf. Hierfür hat der Gemeinderat einen Masterplan ausarbeiten lassen, der bis 2020 Sanierungsmassnahmen von gesamthaft 6,42 Millionen Franken vorsieht. Eine erste Tranche soll 2014 umgesetzt werden. Hierfür genehmigten die Versammlungsteilnehmer einen Sonderkredit von 1,26 Millionen Franken. Gut möglich, dass der Betrag niedriger ausfallen wird, denn mit der Bauabrechnung zur Schulanlage Dorf konnte der einstige bewilligte Kredit unterschritten werden. Zustimmung fand auch die bereits gut vorbereitete Fusion der Feuerwehr Root mit der Feuerwehr Gisikon/Honau und sowie die Revision des Siedlungsentwässerungsreglements. Mit diesem übernimmt künftig die Gemeinde Root die Kontrolle und den Unterhalt von privaten Leitungen mit Sammelcharakter. Neu ist in Root die Zone Quartiererneuerung. In diese geht als erstes das Quartier Hagenmatt über, das in nächster Zeit saniert wird. Drei Einbürgerungsgesuchen wurden ebenfalls zugestimmt. Und unter «Verschiedenes» wurde der Kalk bei den Duschen der Turnhalle Oberfeld als kleines Übel offenbar, der aber bald entfernt sein wird.

 

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop