Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Rücktritt aus dem Gemeinderat

EBIKON: Der für das Ressort Bildung zuständige Gemeinderat Ruedi Kaufmann hat seinen Rücktritt per Ende 2017 bekannt gegeben. Eine Ersatzwahl findet vermutlich kommenden Frühling 2018 statt.pd./red. Ruedi Kaufmann ist seit 2008 Mitglied des Ebikoner Gemeinderats und hat als Exekutivmitglied der FDP die Gemeinde während neun Jahren erfolgreich mitgestaltet. Im Ressort Bildung standen unter anderem die Weiterentwicklung der Volksschule, die Einführung der Tagesstrukturen und die Fusion der Musikschule Rontal auf seiner politischen Agenda. Auch die Revision der Gemeindeordnung mit dem neuen Führungsmodell entwickelte Kaufmann massgeblich mit. Seit dem Legislaturstart 2016 ist Kaufmann Vizepräsident. Der Rücktritt aus dem Gemeinderat erfolgt aus beruflichen Gründen per 31. Dezember 2017. Eine Ersatzwahl für das Ressort Bildung findet voraussichtlich im Frühling 2018 statt. Bis zum Amtsantritt des neuen Gemeinderatsmitglieds werden Gemeindepräsident Daniel Gasser für die Musikschule Rontal und Susanne Troesch-Portmann für die Volksschule politisch-strategisch verantwortlich sein.

Leistungen stimmen
Die Gemeinde Ebikon hatte in den vergangenen Monaten zwei Vakanzen, jene der Geschäftsführung und auch eines Gemeinderatsmitglieds zu bewältigen. Zudem standen und stehen zahlreiche Themen und Projekte im Fokus  wie die Mall of Switzerland, etliche Bebauungspläne, die sich in der kantonalen Vorprüfung befinden, die Trolleybus-Verlängerung und der Bushub. Dennoch konnten die Aufgaben in gewohnt hoher Qualität erbracht werden, wie Gemeindepräsident Daniel Gasser zusicherte. Als Beispiel nannte er die Einführung des neuen Kommissonsmodells und die erfolgreiche Fusion der Musikschule Rontal, bei der Ebikon den Lead hatte.  «Dies ist nur ein kleiner Auszug aus dem Aufgabenplan, welcher zeigt, dass auf der politisch-strategischen und auf der strategisch-operativen Ebene unsere Leistungen stimmen», sagt Gemeindepräsident Daniel Gasser und ergänzt:  «Beim Tagesgeschäft müssen wir sehr viele Bestimmungen einhalten und gleichzeitig müssen wir uns im Agglomerationsraum weiterentwickeln, um attraktiv zu bleiben. Hinzu kommt, dass wir auch Themen aus der Vergangenheit aufbereiten müssen und die Bedürfnisse aus der individualisierten Bevölkerung nicht weniger werden. Dies führt dazu, dass wir seitens Gemeinderat politisch-strategisch führen und eng mit den Fachspezialisten aus der Verwaltung zusammenarbeiten. Das Geschäftsführermodell ist eine Konsequenz der Spezialisierung und ist weniger abhängig von den Legislaturperioden». Wie Gasser ferner ausführte, werde das eingeführte Modell immer wieder analysiert.

Hohe Flexibilität  
Durch die Einführung des Geschäftsführermodells  – der Geschäftsführer ist für die operative Leitung der Gemeinde zuständig – sind die Gemeinderäte nur noch zu 30 Prozent, der Gemeindepräsident zu 35 Prozent angestellt. Das führt dazu, dass einzelne Gemeinderäte auch noch einer Arbeit bei einem anderen Arbeitgeber oder als Selbstständigerwerbende nachgehen. Doch das Amt des Gemeinderates fordert eine hohe Flexibilität und diese lässt sich nicht immer mit anderen Tätigkeiten vereinbaren. Deshalb hat nun Ruedi Kaufmann seinen Rücktritt eingereicht.

Ruedi Kaufmann hat als Exekutivmitglied der FDP die Gemeinde Ebikon während neun Jahren erfolgreich mitgestaltet. Bild: pd

Ruedi Kaufmann hat als Exekutivmitglied der FDP die Gemeinde Ebikon während neun Jahren erfolgreich mitgestaltet. Bild: pd