Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

«Sagenmatt»-Projekt findet Interesse

Ebikon: Die Amag Ebikon gibt Ihren angestammten Standort im Sagenmatt-Areal Anfangs 2018 auf und entwickelt das rund 16500 m² grosse Grundstück städtebaulich neu.

Das Interesse an der Sagenmatt-Projekt-Ausstellung im Gemeindehaus Ebikon ist offensichtlich gross. Sie dauert noch bis zum 4. März. Bild vw.

Das Interesse an der Sagenmatt-Projekt-Ausstellung im Gemeindehaus Ebikon ist offensichtlich gross. Sie dauert noch bis zum 4. März. Bild vw.

red. Die Gemeinde Ebikon hat als Grundlage für eine anstehende Bau- und Zonenplanrevision einen mehrstufigen Masterplan für das Gebiet entlang der Luzernerstrasse erarbeitet. Dem Sagenmatt-Areal kommt dabei eine besondere Bedeutung zu, da es ein wichtiger Baustein in der städtebaulichen Neuausrichtung sein wird. Das Areal und die Neubauten sollen mittelfristig in das Portfolio der Careal Immobilien AG überführt und langfristig als Anlageobjekte gehalten werden.

Vielbeachtete Ausstellung
Am Montagabend wurde im Gemeindehaus Ebikon die Ausstellung für die Projektarbeiten zum Sagenmatt-Areal mit einem kleinen Apero eröffnet. Die Projekte fanden mehr Interesse als der Apero.
Über 100 Interessierte nahmen sich sehr viel Zeit, um die Projekte der am Studienauftrag beteiligten Architekturbüros zu begutachten. Die Gemeinde hat einen zweistufigen Studienauftrag mit acht eingeladenen Architekturbüros aus der ganzen Schweiz, davon die Hälfte aus dem Kanton Luzern durchführen lassen. Vier Teams wurden zur zweiten Runde eingeladen. Ziel des Studienauftrags war der Entwurf eines Konzepts für das zukünftig als «Urbane Zone» bezeichnete Gebiet auf dem Amag-Areal, das bald neu bebaut werden soll. Neu sollen auch im nördlichen Arealteil verstärkt Wohnnutzungen möglich sein, um das Wohnquartier stadträumlich stärker mit der Luzernerstrasse zu verbinden und die dort einseitige Gewerbeausprägung anzureichern. Das Projekt von der Luzerner Arbeitsgemeinschaft Schärli Architekten AG und Meyer Gadient Architekten hat die Aufgabenstellung beispielhaft und überzeugend gelöst und wurde von der Jury einstimmig als Sieger gekürt. Die Studie dient als Grundlage für einen Bebauungsplan, welcher derzeit detailliert ausgearbeitet wird.

Siehe auch von der Ausgabe vom 19. Februar: Ausstellung zum Projekt «Sagenmatt-Areal» 

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop