Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Schwanger durch klauen

Adligenswil: Viel Szenenapplaus erhält die Theatergesellschaft für ihre aktuelle Komödie «Bezahlt wird nicht!», die dialogreich, sozialkritisch und auch äusserst humorvoll ist.

Die Komödie «Bezahlt wird nicht!» stammt vom italienischen Schriftsteller und Literatur-Nobelpreisträger Dario Fo, und spielt im Mailand der 1970er Jahre, in der Zeit des aufblühenden Kapitalismus. Sie wurde Anfang des 21. Jahrhunderts verfilmt. Zu Beginn der Aufführung der Theatergesellschaft Adligenswil erleben die Zuschauer, wie die resolute, schlagfertige Antonia (Sonja Zimmermann) und Margarita (erfrischend: Nicole Grab) Lebensmittel, die sie aus einem nahe gelegenen Supermarkt geklaut haben, verstecken. Nur darf das niemals Antonias Mann Giovanni (nicht wieder zu erkennen: Pius Rösli) erfahren, geschweige das Geklaute entdecken – seines Gerechtigkeitsfimmels wegen. Giovanni wundert sich dann, dass er fast nur Tierfutter findet. Als der Wachmann (Sepp Mühlebach) die Wohnung von Antonia und Giovanni durchsuchen möchte, entpuppt sich dieser während einer Diskussion mit dem Hausherrn als zwiespältige Persönlichkeit. Zwischenzeitlich hat Margarita ihre Lebensmittel unter ihrem Mantel versteckt und tritt als Schwangere auf. Just beim Auftauchen des Carabiniere (ebenfalls Sepp Mühlebach) melden sich bei ihr die Wehen und die Fruchtblase platzt. Logisch muss Margarita dringend ins Krankenhaus gebracht und darf dabei nur von Antonia begleitet werden. Von der Schwangerschaft Margaritas weiss ihr Ehemann (Bruno Arnold) allerdings nichts. Davon erfährt er von Giovanni, der ihn zum Genuss einer Vogelfutter-Suppe einlädt. Auf der Suche nach ihren Frauen, beobachten Giovanni und Luigi einen LKW-Unfall. Auf dem Fahrzeug waren Lebensmittel geladen. Der sonst so ehrliche Giovanni lässt sich von Luigi zum Stehlen hinreissen. Die Ereignisse überstürzen sich. Da sieht man, wie die beiden Frauen ein Loblied auf Eulalia vor dem Carabiniere singen und damit ihre Schwangerschaft begründen. Dann fällt er tot um und wird von Antonia und Margarita in einen Schrank verfachtet. Ein Bestatter (Hans Peter Widmer) gibt sich dann noch die Ehre. Den Rest der Komödie erfährt der Zuschauer beim Besuch einer Aufführung der Theatergesellschaft Adligenswil. Bezahlt wird besticht mit Wortwitz, erzählt eine Geschichte, die sich auch in der heutigen Zeit abspielen könnte. Die Darsteller stehen dabei vor einer besonderen Herausforderung mit den Dialogen, die auch sozialkritische und gesellschaftliche Themen beinhalten. Sie meistern das mit Bravour und stecken viel Herzblut samt ihrem Regisseur Oskar Bünzli rein, damit eine jede Vorstellung gelingt. Text & Bilder cek.

Weitere Spieldaten:
Freitag, 11. und 18. März,
Samstag, 12. und 19. März, jeweils ab 20.15 Uhr, sowie
Sonntag, 13. März, ab 17.15 Uhr.

Billette:
www.theateradligenswil.ch oder
täglich von 14 bis 19 Uhr
unter 079 767 32 98

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop