Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Simca-Fahrzeuge besuchen das Rontal

Root: Verschiedene Automarken sind in den vergangenen Jahrzehnten in der Versenkung verschwunden, doch gibt es zahlreiche Clubs, die ihnen weiterhin Aufmerksamkeit schenken. So auch der Club Simca Schweiz, der mit seiner Frühlingsausfahrt am Samstag, 14. April, im Rontal für Aufmerksamkeit sorgen wird.

cek./pd. Simca (Société Industrielle de Mécanique et Carrosserie Automobile) wurde 1934 vom Piemonteser Henri-Théodore Pigozzi gegründet. Er pflegte seit 1922 die Bekanntschaft zum Fiat-Gründer Giovanni Agnelli und schickte Schrott- und Unfallwagen zu ihm nach Turin zum Recycling. Zwei Jahre später war Pigozzi bereits Generalimporteur für Fiat in Frankreich. 1926 vertrieb er die italienischen Automobile unter der Firmenbezeichnung SAFAF (Société Anonyme Français des Automobiles FIAT). Er deklarierte die Fiat-Fahrzeuge als französische Produktion, ohne eine einzige Halle oder auch nur eine Maschine zu besitzen. Verschiedene Werkstätten montierten die französischen Teile. So verkaufte Pigozzi zwischen 1928 und 1934 knapp 30 000 Fahrzeuge dieser Art. 1934 übernahm er die Donnet-Werke in Nanterre und gründete am 2. November 1934 die Firma S.I.M.C.A. Hier startete er ein halbes Jahr später mit der Produktion von Fiat-Fahrzeugen und brachte die Typen Simca-Fiat 6CV und Simca-Fiat 11 CV auf den Markt. Ab 1936 baute Simca auch den Fiat 500 Topolino als Simca 5 und ab 1937 den Fiat Balilla 1100 als Simca 8. Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen weitere Simca-Modelle hinzu. Später übernahm der französische Fahrzeughersteller Automobiles Talbot und begann eine Zusammenarbeit mit Chrysler, die 1971 in eine Übernahme durch den US-amerikanischen Hersteller mündete. Nach der Übernahme 1978 durch Peugeot wurde die Marke Simca aufgegeben. (Quellen: Club Simca Schweiz; Wikipedia)

Auf dem Rooter Hausberg
Der Club Simca Suisse wurde 1985 in der Romandie gegründet. Er hat zum Ziel, Fahrzeuge der Marke Simca zu pflegen und zu erhalten und führt verschiedene Anlässe wie die Frühlingsausfahrt vom Samstag, 14. April, durch. Organisiert wird dieser vom Simca Suisse Club-Mitglied Wolfgang Kallenbach aus Gisikon.

Wer den Tross der Simca-Fahrzeuge nicht verpassen und die schon fast in Vergessenheit geratenen Autos besichtigen möchte – sie sind am 14. April an folgenden Standorten zu bewundern:
Von ca. 9.30-10.45 Uhr:
Bei Aeschbach-Chocolatier AG, Root
Ab 11 bis ca. 12.45 Uhr:
Bei der Komax, Dierikon
Ab ca. 12.30 bis ca. 15.15 Uhr:
Beim Restaurant Trumpf Buur, Ebikon

Danach sind die Simca-Autos während eineinhalb Stunden in den Kantonen Aargau, Zug und Luzern unterwegs und beenden ihre Rundfahrt beim Res­taurant Michaelskreuz.

20150419_100615

20170422_095033

20170618_104547

20170618_104625

20170618_152419

20170618_152441

20170903_125921

20171001_113419