Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

«So’nes grosses Büffeee!»

Meggen: Am Tag der Volksschulen bot die Primarschule Meggen den Eltern und Schulinteressierten nicht nur einen Einblick in den Schulalltag, sie rückte auch ihr Jahresmotto «Gsond onderwägs» ins Bewusstsein der Besucherinnen und Besucher.

jp. Rund 350 Kinder besuchen derzeit die Megger Primarschule von der 1. bis zur 6. Klasse. Unter dem Jahresmotto «Gsond onderwägs» ist es das Ziel der Schule, gemeinsam die olympischen Spiele in Rio vom August 2016 zu Fuss zu erreichen. Dazu suchen die Klassen mit ihren Lehrpersonen regelmässig die Finnenbahn mit einer Länge von 490 Metern auf, um Runden zu rennen. Ziel ist es, dass die Kinder nicht nur in den Turnlektionen Runden absolvieren, sondern auch während des Unterrichts oder in den Pausen. So konnten die Schülerinnen und Schüler auch am Tag der Volksschulen in der verlängerten Pause Runden laufen und diese einer Lehrperson melden. Die Anzahl Runden werden laufend zusammengezählt und der aktuelle Kilometerstand auf dem Internet und per Twitter veröffentlicht. Anhand einer Weltkarte wird in allen Schulhäusern aufgezeigt, welche Strecke auf dem Weg nach Rio schon zurückgelegt ist. Ende Februar 2016 hatten die Megger Kinder mit 8335 Runden schon 4084 Kilometer zurückgelegt. Von der Gesamtdistanz nach Rio verbleiben noch 5252 Kilometer. Aber es bleibt ja noch Zeit bis August.
Gemäss dem Jahresmotto «Gsond onderwägs» gab es am Besuchstag in der verlängerten Pause auch «es gsonds Znüni». Eltern haben eine gesunde, vielfältige Pausenverpflegung vorbereitet und auf Tischen bereitgestellt. Als ein Knabe die vielen «gluschtigen» Sachen sah, rief er über den Pausenplatz: «So nes grosses Büffet!» Und tatsächlich, die Kinderschar stürzte sich auf die leckeren Brötchen, Früchte, Snacks und Müsli. So bleibt der Tag der Volksschulen den Kindern sicher in einer ganz besonderen Erinnerung.

Väter, Mütter, Grosseltern, sie alle interessierten sich, wie ihre Sprösslinge mit Zahlen, von 1 bis 20 übten: mit Puzzles, MiniLük, Zahlenhäusern und –streifen, Memorys und und schwierige Wörter genau zu umschreiben.

Väter, Mütter, Grosseltern, sie alle interessierten sich, wie ihre Sprösslinge mit Zahlen, von 1 bis 20 übten: mit Puzzles, MiniLük, Zahlenhäusern und –streifen, Memorys und und schwierige Wörter genau zu umschreiben.

Gottlob war ich als Reporter rechtzeitig auf dem Pausenplatz, damit ich die gesunden Köstlichkeiten fotografieren konnte, bevor die Schülerinnen und Schüler sich auf die einmalige Pausenverpflegung stürzten.

Gottlob war ich als Reporter rechtzeitig auf dem Pausenplatz, damit ich die gesunden Köstlichkeiten fotografieren konnte, bevor die Schülerinnen und Schüler sich auf die einmalige Pausenverpflegung stürzten.