Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Spiel und Spass standen im Vordergrund

Inwil: Der Turnverein setzte sich auch dieses Jahr voll ein, damit die Eibu Games im dritten Veranstaltungsjahr ein voller Erfolg wurden. Bei verschiedenen Spieldisziplinen wurde am vergangenen Wochenende um den Sieg gekämpft.

ls. «Der Fun steht bei den Eibu Games im Vordergrund», so Primo Amrein, Verantwortlicher Finanzen und Spielpläne. Mit dem Motto «bleibst du zuhause, bist du zu schwach», warb der Turnverein Inwil um die Gunst der Teilnehmer. Mit Erfolg, wie Amrein bestätigt. «Es herrscht erfreulicherweise ein guter Trend zu mehr Teams aus der Umgebung. Heuer haben sich 60 Teams angemeldet, dies sind 20 Prozent mehr als letztes und satte 50 Prozent mehr wie im ersten Durchführungsjahr».

Kräftemessen mit Spass
Viel zu lachen gab es bei der Disziplin «Bumperball», bei dem mit einem Luftball um den eigenen Körper Fussball gespielt wurde. Eine sanfte Landung war vorprogrammiert, wer auf den Boden fiel. Weiter wurden die Kräfte beim Traktor Pull gemessen, wo das Gefährt samt Seil über die Ziellinie gezogen wurde. Alternativ dazu durften sich die jüngeren Teilnehmer am Seilziehen versuchen. Völki-Spiele und eine Stafette in Form eines Gladiator-Wettkampfes komplettierten die diesjährigen Eibu Games. «Letzteres Spiel unterscheidet sich von den Vorjahren. Der Turnverein ist bemüht, Abwechslung zu bieten», so Primo Amrein.

Die kleinsten am grössten
Der «Jöö-Effekt» am vergangenen Wochenende gehörte unter anderem den Jahrgängen 2013 und jünger, die beim «Eibu Games Sprinter» um die Wette liefen. Auch das separate Bull-Riding und das Boccia-Turnier kamen gut an. Bei solch sportlicher Betätigung benötigt man auch ausreichend Energie. Für diese war in der Festwirtschaft mit diversen Grilladen, Salaten und Getränken gesorgt. Gemütliches Beisammensein kam auf dem Schulhausplatz nicht zu kurz. Ein Live-WM-Studio sowie ein Kinderkino sorgten dafür, dass auch niemand das Gefühl verspürte, zuhause bleiben zu müssen.

Nebst dem Siegeswillen stand bei den Eibu Games die Kollegialität an oberster Stelle. Hier die 5. Klasse aus Inwil.

Nebst dem Siegeswillen stand bei den Eibu Games die Kollegialität an oberster Stelle. Hier die 5. Klasse aus Inwil.

Etwas zum Schmunzeln: Beim «Bumper Ball» spielten Jung und Alt mittels Luftbällen um den eigenen Körper Fussball.

Etwas zum Schmunzeln: Beim «Bumper Ball» spielten Jung und Alt mittels Luftbällen um den eigenen Körper Fussball.

Volle Konzentration beim Boccia. Bilder Linda Schumacher

Volle Konzentration beim Boccia. Bilder Linda Schumacher

Bei der Stafette «Gladiators» war viel Geschicklichkeit gefragt.

Bei der Stafette «Gladiators» war viel Geschicklichkeit gefragt.

Lukas Meyer gab beim «Bull Riding» sein Bestes.

Lukas Meyer gab beim «Bull Riding» sein Bestes.

Alex Estermann vom Turnverein sorgte mit Freude für die Verpflegung der Teilnehmer.

Alex Estermann vom Turnverein sorgte mit Freude für die Verpflegung der Teilnehmer.

Der Jahrgang 2013 war der jüngste, der bei der Disziplin «Eibu Games Sprinter» um die Wette lief – das machte sichtlich Spass.

Der Jahrgang 2013 war der jüngste, der bei der Disziplin «Eibu Games Sprinter» um die Wette lief – das machte sichtlich Spass.

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2018

Leserbilder Sommer 2018

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Kolumne

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop