Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Stabsübergabe nach 13 Jahren

Weggis: Am 24. August leitete Kaspar Widmer seine letzte Gemeinderatssitzung in Weggis. Er hat in den vergangenen 13 Jahren massgeblich zur positiven Entwicklung des Wohn- und Ferienortes beigetragen.

Kaspar Widmer mit schöner Aussicht. Bild pd.

Kaspar Widmer mit schöner Aussicht. Bild pd.

pd. Kaspar Widmer war im Gemeinderat für das Ressort Präsidiales zuständig. Dieses beinhaltet Bereiche wie den Bevölkerungsschutz, die Feuerwehr und den Zivilschutz, die Land- und Forstwirtschaft, den Natur- und Landschaftsschutz, die Wirtschaftsförderung, den Tourismus, den öffentlichen Verkehr und die Kommunikation. Als Gemeindepräsident führte Kaspar Widmer kompetent durch 26 Gemeindeversammlungen. Er leitete während seiner Amtszeit 526 Gemeinderatssitzungen, an welchen rund 14000 Geschäfte behandelt wurden. Zudem war Kaspar Widmer während einigen Jahren Mitglied der Baukommission. Und als Präsident des Urnenbüros während seiner gesamten Amtszeit verantwortlich für eine korrekte Auszählung der Wahl- und Abstimmungsergebnisse verantwortlich.

Als letzte grosse Aufgabe organisierte Kaspar Widmer zusammen mit Gemeindevizepräsident Philipp Christen und einer Arbeitsgruppe die Jubiläumsveranstaltungen zum diesjährigen 900-Jahr-Jubiläum der Gemeinde Weggis. Gerne nahm er als Gemeindepräsident auch viele Repräsentationsverpflichtungen wahr. Und vertrat die Interessen der Gemeinde Weggis im Verband Luzerner Gemeinden, dem Verband LuzernPlus und dem Regionalverband Rigi Mythen.

Naturgefahren prägten Amtszeit
Kaspar Widmer war kaum zwei Jahre im Amt da richteten schwere Unwetter im August 2005 in der Schweiz und insbesondere auch in Weggis grosse Schäden an. Die Massnahmen zum Schutz gegen Naturgefahren bestimmten seither massgeblich die Agenda des Gemeinderates. In Weggis und auf Rigi Kaltbad wurden wichtige Naturgefahrenprojekte realisiert. Und zusätzlich die raumplanerischen Grundlagen geschaffen sowie die Notfall- und Überwachungsmassnahmen organisiert.

Zahlreiche Aufgaben und Projekte zeugen vom Mitwirken des Politikers: Neubau der beiden Parkhäuser am See und Dorf und des Schulhauses im Dörfli; die Sportanlagen mit Kunststoffrasenfeld und Garderoben im Weiher; die Ortsplanungsteilrevisionen der Jahre 2004 und 2009; die Einsetzung einer Bürgerrechtskommission; die Überarbeitung der Reglemente Wasserversorgung und Siedlungsentwässerung; die Revision des Kurtaxenreglementes und den Neubau des Pavillon am See, um nur einige zu nennen. Unvergesslich: Das Trainingscamp der brasilianischen Fussballnationalmannschaft im Jahre 2006, das Weggis weltweit bekannt machte. Acht Jahre später gastierte die Schweizer Fussballnationalmannschaft in Weggis im Trainingslager.

Besonderes am Herzen lag dem abtretenden Gemeindepräsidenten auch immer die Förderung und Entwicklung des Ortsteils Rigi Kaltbad. So wurden während seiner Amtszeit unter anderem das Mineralbad & Spa Rigi Kaltbad und ein neues Stationsgebäude der Rigi Bahnen AG gebaut.

Die aussergewöhnlich erfolgreiche Tätigkeit von Kaspar Widmer als Gemeindepräsident von Weggis war geprägt durch seinen kollegialen Umgang und sein stets offenes Ohr für die vielen grossen und kleinen Anliegen ausserhalb und innerhalb des Gemeindehauses. Er wird nun die anspruchsvolle Tätigkeit als CEO der Firma gvz-rossat ag, Otelfingen fortsetzen. Es ist zu hoffen, dass sich Kaspi künftig zusammen mit seiner Ehefrau Barbara in der Wohnung auf der Rigi gut von den Strapazen des Alltags erholen kann.

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop