Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Stellung nehmen zum öV-Angebot

Region: Die neue Linie 111 Ebikon–Inwil–Waldibrücke und die Takterhöhung der Busverbindungen Luzern-Udligenswil-Rotkreuz sind Schwerpunkte im Fahrplanwechsel vom 10. Dezember. Bis am 18. Juni kann die Bevölkerung zu den geplanten Änderungen Stellung zu nehmen.

pd./ju. Im Kanton Luzern sind auf den kommenden Fahrplanwechsel vom 10.Dezember Anpassungen beim öV‐Angebot geplant – speziell im Busverkehr. Die Fahrgäste können bis am 18. Juni im Rahmen der nationalen Fahrplanvernehmlassung die Fahrpläne einsehen und dazu Stellung nehmen. Der VVL präsentiert die Fahrplanentwürfe auf www.vvl.ch/fahrplan2018. Die Änderungen hängen davon ab, ob im kantonalen Budget 2018 die bisher vorgesehenen Beiträge für den öffentlichen Verkehr weiterhin zur Verfügung stehen.

Verbesserungen für Seetal und Rontal
Die neue Linie 111 Ebikon–Fildern (Mall of Switzerland)–Inwil Dorf–Waldibrücke stellt die Erschliessung von Inwil Richtung Luzern, Emmen und Rontal sicher. Die Linie 22 Luzern–Buchrain–Perlen führt nicht mehr nach Inwil. Nach Luzern gelangt die Bevölkerung von Inwil künftig mit der Linie 111 bis Waldibrücke mit Anschluss auf die S-Bahn S9. Damit wird der Fahrplan für Inwil zuverlässiger und ausserhalb der Hauptverkehrszeiten dichter. Am 8. November, wenn die Mall of Switzerland öffnet, wird das Angebot der Linie 23 Luzern–Ebikon–Gisikon-Root ausgebaut. Dies ist eine Übergangslösung bis zur Verlängerung der Trolleybuslinie 1 im Dezember 2019. Eine weitere Verbesserung auf der Achse Seetal–Rontal betrifft die Linie 110 Hochdorf–Gisikon–Rotkreuz (TransSeetalExpress), die zu Hauptverkehrszeiten zum 30-Minuten-Takt ausgebaut wird.

Linie 73 mit attraktiverem Fahrplan
Die Linie 73 verkehrt zwecks Bahnanschlüssen in Rotkreuz nach Zürich im Raster eines 20-/40-Minuten-Taktes. Inzwischen hat Rotkreuz als Arbeits- und Ausbildungsort an Bedeutung gewonnen. Der Fahrplan wird deshalb auf einen einheitlichen 30-Minuten-Takt umgestellt. Der Anschluss in Rotkreuz auf den IR nach Zürich ist weiterhin gewährleistet. Zudem besteht Anschluss auf die S1 und den Entlastungszug nach Zürich-Enge. Auf dem Abschnitt Luzern-Udligenswil verkehrt die Linie 73 zu Hauptverkehrszeiten neu im 15-Minuten-Takt. Auf der Strecke Luzern–Adligenswil wird zu Hauptverkehrszeiten (Schulzeiten) das Angebot von einem 10-Minuten-Takt auf einen 7,5-Minuten-Takt verdichtet.

Zusätzlicher Direktzug ins Tessin
Die SBB führt ab Basel–Luzern einen zusätzlichen Frühzug durch den Gotthard-Basistunnel nach Lugano ein. Der Fahrplan ist noch in Prüfung. Auf dem Bahnnetz werden weiter die Zugslängen der S-Bahn S1 während den Hauptverkehrszeiten bei weiteren Kursen verdoppelt. Zudem werden auf der Strecke Basel–Olten–Luzern aufgrund von Bauarbeiten abends einzelne Verbindungen angepasst. So verkehrt der IR Luzern–Basel um 21.30 Uhr nur noch Freitag und Samstag.

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop