Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

«Stolz, Unternehmerin zu sein»

Adligenswilerin Ruth Spinnler-Mathys führt ein Familienunternehmen

Die Referenzen des Unternehmens sind nicht zu übersehen: Stadtbibliothek im Bourbaki, Bundesgericht im Gotthardgebäude, Armee-Ausbildungszentrum in der Kaserne Allmend, Hotel Rigi-Kulm. So unterschiedlich diese Gebäude und ihr Zweck sind, gemeinsam ist ihnen, dass vor ihren Fenstern Produkte der Kästli&Mathys Storen AG erstens ihre Funktion erfüllen und zweitens ästhetische Akzente setzen.

31 Ruth Spinnler3Das Unternehmen mit Sitz und Werkstätte in Luzern–Littau ist ein klassisches Familien-KMU. Gegründet wurde das Unternehmen von Manfred Mathys zuerst als Einzelfirma «Mathys Storen und Rolladen». 1983 entstand durch Kooperation mit dem Textil-Spezialisten Kästli Bern die Kästli & Mathys Storen AG mit Manfred Mathys als Mehrheitsaktionär. Diese Funktion hat seit nunmehr 10 Jahren Ruth Spinnler-Mathys, die Tochter des Firmengründers, inne. «Ich bin stolz, die Herausforderung angenommen zu haben und Unternehmerin zu sein», sagt Ruth Spinnler zum Firmen- (30 Jahre) und zum persönlichen (10 Jahre Firmenleitung) Jubiläum.

Den Betrieb kannte Ruth Spinnler schon im Detail, als sie die Leitung übernahm. Nach der Berufslehre im Verkauf und der Weiterbildung an der Handelsschule führte sie im Familienunternehmen die Administration. Auf die Führungsaufgabe bereitete sie sich durch spezifische Weiterbildungen vor. Denn so gut sie auch den Betrieb kannte, die neue Rolle brachte auch neue Anforderungen. «Als Unternehmerin trage ich jetzt die Verantwortung für die Firma, ihre Entwicklung und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter», stellt Ruth Spinnler fest. Das sind strategische Aufgaben, die sie in enger Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer Martin Blum entscheidet. Der Kontakt mit der «Front» ist der Unternehmerin wichtig. Die Firma ist auf massgeschneiderte Nischenprodukte von hoher Qualität spezialisiert. Und da sei das enge und persönliche Zusammenwirken von Auftraggebern, Architekten, Konstrukteuren, Monteuren und Unternehmensleitung entscheidend. «Der Preisdruck ist enorm, da können wir nur durch Qualität und durch persönliche, engagierte Beratung bestehen», erklärt Ruth Spinnler.

Bei unserem Betriebsbesuch in Littau schaut auch Firmengründer Manfred Mathys vorbei. Er ist noch immer VR-Präsident und steht dem Unternehmen als Berater zur Verfügung. «Dann, wenn ich gefragt werde und aus meiner Erfahrung etwas einbringen kann», stellt Mathys fest. «Wir haben einen guten Familienzusammenhalt, da ist das überhaupt kein Problem», bestätigt Ruth Spinnler. Und Manfred Mathys weiss auch: «Die Entwicklung geht immer weiter, wenn man weg ist aus dem Unternehmen, verliert man in gewissen Bereichen ganz schnell den Anschluss.»

Ruth Spinnler-Mathys lebt mit ihrer eigenen Familie in Adligenswil. Ihre Kinder sind mit 16 und 18 Jahren in einem Alter, das ihr wieder ein zeitlich grösseres Engagement als Unternehmerin im Familienunternehmen ermöglicht.