Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Strasse während drei Tagen gesperrt

Adligenswil: Im Zusammenhang mit dem Neubau des Rad- und Gehweges finden entlang der Meggerstrasse eine gründliche Felsreinigung, ein Sicherheitsholzschlag und eine entsprechende Waldrodung statt. Diese Arbeiten erfordern eine Vollsperrung der Strasse von Adligenswil nach Meggen für drei Tage.

Mitte Dezember ist die Strasse von Meggen nach Adligenswil für drei Tage gesperrt. Bild pd

Mitte Dezember ist die Strasse von Meggen nach Adligenswil für drei Tage gesperrt. Bild pd

pd./red. Die Vollsperrung der Strasse von Adligenswil nach Meggen dauert vom Donnerstag, 14. Dezember, ab 7 Uhr, bis Samstag, 16. Dezember, 17 Uhr, und betrifft alle Verkehrsteilnehmer, auch die Fussgänger und Fahrradfahrer. Die Zufahrt ist auf Meggerboden bis zum Parkplatz Tschädigen und auf der Adligenswilerstrasse bis zur Odermatt Holzbau GmbH gewährleistet. Wie die Gemeinde mitteilt, soll der Sicherheitsholzschlag verhindern, dass Sturmholz im Ereignisfall in den Bereich der Fahrbahn fallen kann. Zusätzlich wird die für den neuen Rad- und Gehweg erforderliche zusätzliche Fläche von 936 Quadratmeter Wald gerodet. Es handelt sich hier um rund 230 Kubikmeter Holz, das gefällt werden muss. Diese Fläche wird in der Gemeinde Schwarzenberg mit einer Aufforstung kompensiert. Mit dem Holzschlag wird auch eine ökologische Aufwertung erreicht. Der Waldrand wird aufgelichtet, damit lichtbedürftige Sträucher und Bäume mehr Platz erhalten. Der Holzschlag wird durch den Forstdienst Wald Seetal-Habsburg ausgeführt. Da die Strasse mit dem Rad- und Gehweg im Taleinschnitt mehr Platz braucht, muss bei den 10 bis 20 Meter hohen Steilflanken ebenso der Felsen um bis zu 3.5m in der Tiefe abgetragen werden. Diese Arbeiten werden von einer Spezialfirma ab Mitte Januar in Angriff genommen. «Für den weiteren Bauverlauf sind keine weiteren Vollsperrungen beabsichtigt. Es wird aber starke Verkehrsbehinderungen mit längeren Wartezeiten auf dem Streckenabschnitt Sagi-Tschädigen geben. Der Verkehr wird jeweils während der ganzen Bauzeit mit einer Lichtsignalanlage einspurig geführt», ist der Mitteilung zu entnehmen.

Die Eröffnung des neuen Rad- und Gehweges ist auf Ende 2018 vorgesehen. Der Einbau des Deckbelages und die definitive Strassenmarkierung werden voraussichtlich im Frühjahr 2019 ausgeführt.