Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Stühle zur Belebung des Dorfplatzes

Meggen: An der Generalversammlung wurde der Vorstand der CVP Meggen einstimmig wiedergewählt und in den Funktionen bestätigt. Die Partei will den Dorfplatz mit einem speziellen Projekt beleben.

20 Stühle sollen zum Verweilen animieren ...

20 Stühle sollen zum Verweilen animieren …

mze. Martin Zemp eröffnete gleich mit einer Überraschung die gut besuchte Generalversammlung. Seit dem Besuch der Museggmauer im April 2015 und der daraus resultierenden Spende ist die CVP Meggen nun stolze Besitzerin eines Quadratmeters Museggmauer.
Nach einem ausführlichen Rückblick auf das vergangene Jahr wurden die Konsequenzen für die bevorstehenden Gemeindewahlen 2016 erörtert. Mittels aktivem und attraktivem Jahresprogramm will sich die CVP Meggen erneut vertieft der Basis widmen. Gemäss Statuten musste der Vorstand zur Wiederwahl antreten. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt. Das Präsidium wird wiederum durch Martin Zemp bekleidet. Neu als Vizepräsidentin wurde einstimmig Carmen Holdener gewählt.

Ein Highlight war die Präsentation von Nationalrat Leo Müller. Seine Ausführungen vermittelten einen spannenden Einblick in das Umfeld der Bundesfinanzen und dessen Herausforderungen für die Zukunft. Im Weiteren wurde das Alterszentrum Sunneziel durch Martin Bucherer der Versammlung nähergebracht. Er berichtete über den aktuellen Stand der Arbeiten. Auf die beiden Referenten folgten Verdankungen an Parteimitglieder sowie an die beiden Kantonsratskandidatinnen für ihre grossartige Unterstützung und Arbeit. Mit einem reichhaltigen Apero wurde die GV 2015 beendet.

Zur Aufwertung des Gemeindehausplatzes unter Fortführung des Jubiläumsmottos «Begegnen – Entdecken – Zeichen setzen» schlägt die CVP Meggen vor, mit 20 Stühlen, welche frei zur Verfügung stehen, Besucherinnen und Besucher des Dorfplatzes zu einer ungezwungenen Pause einzuladen. Jung und Alt, Passanten und Besucherinnen des Gemeindehauses, Bauarbeiter und Handwerker mit ihrem Znüni, Eltern mit ihren Kindern nach dem Einkaufen sollen die Möglichkeit haben, mit einem Verweilen auf dem Gemeindehausplatz Leben ins Dorfzentrum zu bringen und Begegnungen zu ermöglichen. Die CVP Meggen schlägt in einer Petition an den Gemeinderat vor, den Versuch mit 20 Stühlen zur Belebung des Dorfplatzes noch dieses Jahr zu starten.