Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Stürze sind Haupt-Unfallquelle

Ebikon: Spitex bietet wissenschaftliches Training zur Sturzprävention an.

Um Stürze zu vermeiden, bietet die Spitex wissenschaftliche Kraft- und Gleichgewichtstrainings sowie kognitiv-motorische Übungen mit Videospielen im Känzeli an.

Um Stürze zu vermeiden, bietet die Spitex wissenschaftliche Kraft- und Gleichgewichtstrainings sowie kognitiv-motorische Übungen mit Videospielen im Känzeli an.

red. Stürze sind eine der häufigsten Ursachen, welche bei älteren Menschen zur Pflegebedürftigkeit führt. Gemäss Studien lässt sich das Sturzrisiko verkleinern, wenn das Gehen gezielt körperlich und kognitiv trainiert wird. Die Spitex Rontal plus bietet für ihre Klienten, Känzelibewohner und allen Gesundheitsbewussten wissenschaftlich fundierte Trainings an. Die Spitex Rontal plus hat ihren Stützpunkt im neu ausgebauten Känzeli in Ebikon. Neben den Klienten zuhause betreut die Spitex im Känzeli die Bewohner der 20 Wohnungen und der Kurzzeitabteilung mit 17 Plätzen. «Um die Leistungsfähigkeit unserer Klienten zu Hause und der Bewohner im Känzeli zu erhalten und im Optimalfall zu steigern, bieten wir ein kognitiv-motorisches Training mit dem ETH Zürich Spinn-off Unternehmen dividat an», sagt Martina Egli-Häfliger, Geschäftsführerin Spitex Rontal plus. «Gehen ist nicht nur ein körperlicher Mechanismus, sondern vielmehr eine komplexe kognitive Aufgabe wie neuste Studien zeigen. Um Stürze unserer Klienten zu verhindern, braucht es das richtige Training mit modernen Geräten und Methoden», führt Egli weiter aus.

Infoveranstaltung mit Einblick
Damit Klienten, Känzelibewohner und alle Gesundheitsbewussten einen Einblick in das wissenschaftliche Trainingskonzept erhalten, bietet die Spitex am Dienstag, 2. Februar 2016, von 16 bis 18.30 Uhr im Känzeli Ebikon eine Informationsveranstaltung an. Alle Interessierten sind eingeladen das Programm mit Kraft- und Gleichgewichtsübungen sowie kognitiv-motorische Training mit Videospielen kennen zu lernen. Anmeldungen für ein Schnuppertraining sind auch möglich.

Leid und Kosten von Stürzen
Gemäss der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) ist der Sturz der häufigste Unfall im Haushalt, Garten und Freizeit. Jährlich stürzen in der Schweiz 280000 Menschen. Im Einzugsgebiet von Rontal plus sind es also schätzungsweise 1400 Stürze. Sturzereignisse haben oft schwerwiegende Folgen mit Frakturen oder Kopfverletzungen. Nebst dem einhergehenden Leid für die Betroffenen, generieren Stürze hohe Kosten für das Gesundheitssystem.

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop