Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Posts Tagged ‘Hochschule Luzern’

Gegen 2000 Studierende ziehen ins höchste Holzgebäude ein

Die Baustelle zum neuen Campus der Hochschule Luzern auf dem Suurstoffi-Areal in Rotkreuz.

Rotkreuz: Ein weiterer Meilenstein erfolgte auf dem Suurstoffi-Areal mit der Grundsteinlegung zum neuen Campus der Hochschule für Informatik und Wirtschaft Luzern vergangene Woche. Dieses besteht aus drei Gebäuden. Eines davon wird das höchste Holzgebäude der Schweiz werden.

Weiterlesen...

«Digitaler Wandel ist Tatsache!»

Prof. Dr. René Hüsler: Das papierlose Büro ist oft noch ein Mythos. Bild jp

Buchrain: Im Rahmen einer Mittagsveranstaltung – initiiert durch den Gemeinderat von Buchrain und durchgeführt für Vertretungen von Unternehmen, Gewerbebetrieben, Verwaltungen und Parteien – stand das folgende Thema im Mittelpunkt «Fit für die Digitalisierung – oder geht es auch ohne?»

Weiterlesen...

Hochschulcampus kann gebaut werden

Visualisierung des Projektes «Peripteros» bzw. Hochschulcampus. Bild pd

Risch-Rotkreuz: Die Bewilligung zum Bau des Hochschulcampus auf dem Suurstoffi-Areal ist rechtskräftig.

Weiterlesen...

Erfolgreich gestartet

Region: Mit dem Start des Vorprojekts hat der Verein Innovationspark Zentralschweiz seine Tätigkeit im Provisorium am Standort in Rotkreuz aufgenommen. Parallel dazu läuft der Evaluationsprozess für einen endgültigen Standort.

Weiterlesen...

Stimmbürger entscheiden über Hochhaus

Visualisierung des Campus der Hochschule Luzern, das auf dem westlichen Teil des Suurstoffi-Areals realisiert werden soll. Bild Zug Estates

Risch Rotkreuz: Die vier Motionen «Stopp dem Hochhausbau um den Bahnhof Rotkreuz» wurden rechtlich geprüft. Obwohl sie Rechtsverstösse aufweisen, wurde ein zulässiger Restgehalt festgestellt. Nun gibt der Gemeinderat die Debatte an die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger frei.

Weiterlesen...