Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Taktik

Könntest du noch schnell das Wohnzimmer staubsaugen? Natürlich nicht. Statt einem spontanen Ja fliegen mir genervte Hinweise zu wahnsinnig viel Hausaufgaben entgegen.

Kolly_kleinKeine Frage, der weibliche Nachwuchs hat ein unglaubliches Pensum zu absolvieren. Da liegt etwas Betätigung im Haushalt schlicht nicht drin. Und sowieso habe ich es mir selbst zu verdanken, dass mein Begehren abschlägig beantwortet wurde.

Ich habe die falsche Fragetechnik angewandt. Ich hätte es mit der «Door-in-the-Face»-Technik probieren sollen. Sie besagt, zuerst nach einem derart grossen, unverschämten Gefallen zu verlangen, den praktisch jeder ablehnen wird. Danach bittet man um etwas sehr viel Geringeres und hat nun gute Chance, dass das Gegenüber die Bitte nicht ausschlägt und zustimmt.

Bei der Door-in-the-Face-Technik lasse ich mir also absichtlich «die Tür vor der Nase» zuschlagen, respektive «die-Tür-ins-Gesicht» knallen, hole mir zuerst ein Nein, um in der Folge für meine wahre Forderung ein Ja zu erhalten. Das funktioniert scheinbar, weil die verneinende Person Schuldgefühle darüber verspürt, eine Bitte abgelehnt zu haben. Die zweite Bitte um einen Gefallen gibt ihr nun die Möglichkeit, das Schuldgefühl wieder auszugleichen und somit die Gefahr der sozialen Abweisung zu minimieren. So einfach ist das.

Psychologen haben die Door-in-the-face-Technik schon 1975 in einem Experiment nachgewiesen. Eine Gruppe von Personen wurde gefragt, ob sie Jugendliche in den Zoo begleiten würden: nur 17 Prozent stimmten zu. Die Vergleichsgruppe wurde vorab gefragt, ob sie zwei Stunden pro Woche für ein Jugendzentrum arbeiten würde – worauf die Antwort überwiegend «nein» war. Der eigentlichen Folgefrage, ob man bereit sei, Jugendliche einmalig in den Zoo zu begleiten, stimmten hier drei mal so viele zu.

Ich hätte also meine Tochter ganz anders angehen müssen. «Könntest du bitte noch die Fensterfronten im Wohnzimmer putzen?» Das Nein kommt hundertprozentig, garantiert. Nun kommt meine unmittelbare Anschlussfrage, denn die zeitliche Kopplung spielt bei der «Door-in-the-Face-Technik» eine wichtige Rolle. «Könntest du mir wenigstens beim Staubsaugen helfen?» Und was antwortet die Tochter darauf? Ich werde es heute Abend testen. Linda Kolly

 

Tags:  

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop