Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Tempo 30 wird oft überschritten

Massnahmen an der Dreilindenstrasse in Meggen

Die Signalisation Tempo 30 alleine reicht nicht. Ohne bauliche Massnahmen kommt es zu teils massiven Tempoüberschreitungen. Das zeigen Messungen an der Dreilindensttrasse in Meggen.

«Bei vielen Einwohnern stossen die baulichen Massnahmen bei Tempo-30-Zonen auf Unverständnis. Man empfindet diese als teuer und schikanös. Dass sie leider notwendig sind, zeigt eine Geschwindigkeitskontrolle der Kantonspolizei bei der Dreilindenstrasse.» So ist in der «Gemeindsposcht Meggen» zu lesen. Demnach waren beispielsweise am 27. Januar 2012 von 32 gemessenen Fahrzeugen sechs zu schnell unterwegs, am 5. März 2012 von 65 gar deren zwölf. Die höchste Geschwindigkeit betrug 56 km/h um 11.20 Uhr beim Schulhaus Hofmatt.

Das ergibt ein ernüchterndes Fazit. Fehlen die markanten Einengungen – an der Dreilindenstrasse sind lediglich Parkfelder markiert – wird Tempo 30 massiv überschritten. Die Fussgänger können sich nicht darauf verlassen, dass sich die Automobilisten an die angegebene Geschwindigkeit halten. Der Gemeinderat appelliert denn auch an die Verkehrsteilnehmer, sich an die geltenden Regeln zu halten. «Besonders gefährlich wird es da, wo infolge Tempo 30 die Fussgängerstreifen entfernt werden sollen. Es geht deshalb der dringende Appell an die Verkehrsteilnehmer: Bitte weg vom Gas und die vorgegebenen Geschwindigkeiten einhalten. Die schwächsten Verkehrsteilnehmer danken.»