Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Teure Trötzeleien

Am Morgen liegen bleiben und ausschlafen können, davon träumt so mancher. Wenn das Ausschlafen jedoch plötzlich zwangsweise erfolgen soll, ist die Sache freilich eine andere.

Linda KollyIn Amerika müssen in diesen Tagen 800‘000 Staatsbeamte liegen bleiben. Sie befinden sich im Zwangsurlaub, verordnet von ganz oben. Ferien, die keiner bezahlt und die keiner haben will. Weil die USA keinen gültigen Staatshaushalt mehr haben, machen Behörden und Museen dicht, Nationalparks bleiben geschlossen. Zum Nachteil der Touristen, die unter dem politischen Geplänkel und staatlichen Unvermögen am meisten zu leiden haben. Koffer packen, anderes Programm einschalten. Die können das immerhin, im Gegensatz zu den Astronauten in der Raumstation ISS, die da im Orbit beharrlich ihre Runden drehen müssen. Abdriften liegt ebenfalls nicht drin, dafür sorgen in irdischen Gefilden die rund 600 Mitarbeitenden der Nasa. Die sind nämlich nicht zu Zwangsferien verdonnert worden. Ist nachvollziehbar, denn die Weltraumgeschichte ist für den Erhalt der Menschheit von elementarer Bedeutung. Da kommt es auf ein paar Milliärdchen nicht an. Und was kümmert es uns Helvetier als weltweit bewundertes Erfolgsmodell mit lauter motivierten Arbeitskräften, wenn Trötzeleien und parteipolitisches Geplänkel das mächtigste Land der Welt lahm legen.
Böse Zungen kommentieren, dass die Auswirkungen dieses «Shutdown» sowieso geringer seien als überall prophezeit, weil das mit dem Arbeitstempo in Verwaltungs-
etagen ohnehin eine besondere Sache sei. Kennen Sie Beamten-Mikado?  Wer sich bewegt, hat verloren.

Linda Kolly