Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Tierisches und glanzvolles Tanzvergnügen

«Flying Taps on Stage» mit neuer humorvoller Show auf Tour

Die bekannte Steptanz-Gruppe Flying Taps hat unter der Leitung von Margrit Lilly wieder ein Show mit dem Titel «Rock The Feet – Jungle Edition» einstudiert. Diese wird Kinder und Erwachsene begeistern, denn sie begegnen unter anderem Figuren aus «Dschungelbuch», «Madagaskar», «Ice Age» und «Happy Feet».

Die bisherigen drei Steptanz-Produktionen «Musical- and Comedyshow» (2007), «Next Step Broadway» (2008) und «Rock the Feet» (2010) der «Flying Taps on Stage» waren sehr erfolgreich. Nun hat die 14köpfige Truppe – der jüngste ist 13 Jahre alt – unter der Leitung von Margrit Lilly eine komplett neue, lebhafte und humorvolle Show mit «Rock The Feet – Jungle Edition» einstudiert. Der Zuschauer wird von Beginn weg auf eine tierisch unterhaltsame Reise quer durch den Dschungel, Madagaskar und die Antarktis mitgerissen. Sie erleben, wie die bunte Schar von unterschiedlichen Tieren verschiedensten Lebewesen am Flughafen, auf hoher See oder im Casino begegnet. Aufgemischt wird die Reisegruppe vom Zauberkünstler Sacco Tuxedo (Patrick Degen). Illusorisch träumt er von bärenstarken Tänzern und bildhübschen, gelenkigen Tänzerinnen in farbenprächtigen Kostümen. Ob diese Träume Wirklichkeit werden?
Feet2
Mit einem tierischen Auftritt startet die Show.

 

Kreativ und berauschend
Nicht nur die vierzehn semi- und vollprofessionellen Steptänzerinnen sorgen auf der Bühne für ein lebhaftes Schauvergnügen, sondern auch einige Statisten. Szenerien wie beispielsweise auf dem Schiff bestechen durch die bunte Schar von Passagieren. Der Zuschauer bekommt auch humorvolle Einlagen, wie etwa Steptanz mit Schwimmflossen zu sehen. Rhythmische Töne werden mit Putzgeräten erzeugt. Doch immer wieder richten sich die Augen auf die beschlagenen Schuhe, mit denen die Tänzerinnen und Tänzer eine Art Musik erzeugen, der man sich schwer entziehen kann. Die Show zieht regelrecht in den Bann. Einer der Höhepunkte ist der Soloauftritt von Rahel Loertscher, die es beherrscht, den Steptanz mit anderen Einflüssen wie beispielsweise aus dem Ballett zu vereinen. Sie macht sogar den Tanz spürbar. «Rock The Feet – Jungle Edition» begeistert natürlich durch seine Vielfalt an Bildern, die insbesondere durch die Kostüme zur Geltung kommen. Die Szenerien werden durch den Comedian Patrick Degen mit Witz, Sinnigem und Zauberkünsten durchbrochen, wie man sie noch nie gesehen hat. Für die Regie und die Texte der Show zeichnet Pete Bürki verantwortlich, der schon Produktionsleiter von «Das Zelt» war. Er trug und trägt auch während den Vorstellungen viel zum Gelingen von «Rock the Feet – Jungle Edition» bei.

Aufführungen:
Theater Pavillon Luzern:
Samstag, 23. März , 20 Uhr
Sonntag, 24. März, 17 Uhr
Mittwoch, 27. März, 20 Uhr
Donnerstag, 28. März, 20 Uhr
Bernhard Theater Zürich:

Freitag, 12. April, 20 Uhr
Samstag, 13. April, 20 Uhr
Rudolf-Steiner Theater Wetzikon:

Samstag, 20. April, 20 Uhr
Monséjour in Küssnacht am Rigi:

Samstag, 4. Mai, 20 Uhr
Sonntag, 5. Mai, 17 Uhr
Gasthaus Die Perle in Perlen:

Freitag, 31. Mai, 20 Uhr
Samstag, 1. Juni, 20 Uhr

Billettvorverkauf und Infos:
Tel. 0900 441 441 (Fr. 1.–/min., Festnetz)
www.ticketino.com / www.flyingtaps.ch

Feet3
Das putzende Schiffspersonal erzeugt Rhythmen.

Feet5
Auch glanzvoll treten die Flying Taps auf.

Feet1
Patrick Degen als Zauberkünstler Sacco Tuxedo.