Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

«Tue ned so behenderet»

Rooter Jugendliche besuchten Schwerbehinderte in Rathausen

Einen Blick hinter verschiedene Lebensthemen ermöglicht die katholische Pfarrei Root den OberstufenschülerInnen. Eine Gruppe von ihnen besuchte vergangene Woche die Stiftung für Schwerbehinderte in Rathausen (SSBL) und überbrachte mit Katechet Pietsch Dubach den Erlös aus dem Kerzenziehen.

Zum Religionsunterricht-Konzept der Sekundarschule gehört auch Anlässe ausserhalb der Schulzeit anzubieten. Das tut die katholische Pfarrei Root mit Wapf (Wahl/Pflicht). «Mit dem Besuch der Stiftung für Schwerbehinderte in Rathausen habe ich eine Möglichkeit ausgesucht, die herausfordert und zum Denken anregt. Sehr oft wird im umgangssprachlichen Gebrauch bei Jugendlichen die Formulierung ‹tue doch nid so behinderet› eingesetzt. Die Begegnung im Alltag mit Menschen, welche eine Einschränkung/Behinderung haben, ist für viele ‹Normale› eine grosse Herausforderung. Mein Ziel war diese Hemmschwelle etwas zu brechen und eine entspannte Begegnung zu ermöglichen», begründet Katechet Pietsch Dubach die Wahl auf des SSBL. Mucksmäuschenstill war es, als die Jugendlichen aufmerksam den Informationsfilm über die SSBL schauten. Beim Besuch eines Wohnhauses und der Ateliers für Papier und Textil zeigten sie sich sehr interessiert. «Uns hat einiges beeindruckt: Die Bewohner dürfen jene Handarbeiten ausführen, die sie gerne machen. Auch die Zimmer dürfen sie so einrichten, wie es ihnen gefällt. Da sieht es nicht wie in einem Spital, sondern wie in einem zweiten Zuhause aus», resümierten Sarah Arnet und Samira Borromini.

Der Besuch im SSBL hatte noch einen anderen Grund: Die Übergabe des Reinerlöses aus dem Kerzenziehen vom vergangenen Dezember. 2000 Franken konnte Pietsch Dubach mit den Jugendlichen dem SSBL-Direktor Rolf Mägli und Gruppenleiter Heiko Lang überreichen. Geld, das der Sanierung der Klosterkirche zugute kommt.

2 Jugendliche 2

Die Rooter Jugendlichen mit dem Reinerlös aus dem Kerzenziehen sowie (von rechts stehend) Rolf Mägli, Heiko Lang und Pietsch Dubach.