Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

TV-Dreh in Küssnacht gestartet

Küssnacht: Die Vorarbeiten für die TV-Sendung «SRF bi de Lüt» von Ende August in Küssnacht sind angelaufen. Letzte Woche traf sich das Küssnachter OK vor Ort mit dem Produktionsteam des Schweizer Fernsehens.

Produzent Heikko Böhm führte die stattliche Delegation des Schweizer Fernsehens an, welche sich auf dem Küssnachter Seeplatz ein erstes Bild vom Standort machte, wo Moderator Nik Hartmann am Samstag, 26. August 2017 die Sendung «SRF bi de Lüt» präsentieren wird. Die Fernsehmacher zeigten sich von den Verhältnissen vor Ort und der herrlichen Umgebung begeistert. Sie sind überzeugt, dass es ihnen mit Unterstützung des Küssnachter Organisationskomitees unter der Leitung von Statthalter Armin Tresch gelingen wird, eine attraktive «SRF bi de Lüt»-Sendung auf die Beine zu stellen.

Rekognoszierung vor Ort: Vertreter des SRF und des Küssnachter OKs auf dem Seeplatz in Küssnacht. Bild zVg.

Rekognoszierung vor Ort: Vertreter des SRF und des Küssnachter OKs auf dem Seeplatz in Küssnacht. Bild zVg.

Erste Aufnahmen bereits im Kasten
«SRF bi de Lüt», die grösste Open-Air- Unterhaltungssendung des Schweizer Fernsehens, ist ein fröhliches Fest mit Musik, Gästen und Action, welches den Zuschauern die schönsten Gegenden der Schweiz mit ihren spannenden Bewohnern näherbringt. Daneben prägen tolle Geschichten die Live-Sendung mit Moderator Nik Hartmann, Co-Moderatorin Annina Campell und Ueli Bernold alias Grill-Ueli.
Die rund 120-minütige Sendung mit prominenten Gästen und interessanten Persönlichkeiten wird live vom Küssnachter Seeplatz ausgestrahlt. Zum Inhaltskonzept gehören auch vorproduzierte Filme, welche den Bezirk Küssnacht und die Region im besten Lichte zeigen werden. Themen sind etwa die Hohle Gasse und die Gesslerburg, der Quai, der Seeplatz und der SGV-Steg sowie verschiedene Gassen und Plätze in Küssnacht.
Die ersten Drehs fanden bereits diese Woche statt. Es ist weiterhin möglich, dass es während den Dreharbeiten zu kleineren Einschränkungen für den Publikumsverkehr kommen kann. SRF und das Küssnachter OK danken bereits heute fürs Verständnis.

Chor: Weiterhin Sängerinnen und Sänger gesucht
Das Schweizer Fernsehen sucht weiterhin Sängerinnen und Sänger, die ihre Heimat als Chor bei «SRF bi de Lüt» live repräsentieren möchten. Anmeldeberechtigt sind Bewohnerinnen und Bewohner des Bezirks Küssnacht und der umliegenden Region, die gerne in einem eigens zusammengestellten Chor singen und sich bei den vorangehenden Proben filmen lassen. Auch Weggezogene dürfen sich bewerben, ebenso wie Menschen, die einen besonderen Bezug zum Bezirk Küssnacht und der Region haben.
Anmelden kann man sich unter:
www.srf.ch/srfbideluet

Tourismus-Fachmann Beat Strickler (l.) im Gespräch mit Heikko Böhm, verantwortlicher Produzent. Bild zVg.

Tourismus-Fachmann Beat Strickler (l.) im Gespräch mit Heikko Böhm, verantwortlicher Produzent. Bild zVg.