Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Über 320 Tage Freiwilligenarbeit

Mitarbeitende der Luzerner Kantonalbank leisten gemeinnützigen Einsatz

Insgesamt 104 Mitarbeitende der Luzerner Kantonalbank (LUKB) haben 2012 im Rahmen der Aktion «Unternehmen mit Verantwortung» einen mindestens drei Tage dauernden Arbeitseinsatz für eine gemeinnützige Organisation geleistet. Dies ergibt total über 320 Arbeitstage.

Damit haben sich 2012 rund 10 Prozent der LUKB-Mitarbeitenden im Rahmen dieses Programms in der Freiwilligenarbeit engagiert. Die Summe der geleisteten Arbeitstage von über 320 Tagen entspricht dabei rund 1,5 Arbeitsjahren (Basis: 1 Arbeitsjahr exkl. Ferien = 220 Arbeitstage). Das Spektrum der Freiwilligenarbeit der LUKB-Mitarbeitenden reicht von Einsätzen im Berggebiet über die Organisation von Benefizveranstaltungen bis zur Betreuung von behinderten oder demenzkranken Personen.

Zwei LUKB-Mitarbeiter aus dem Regionalsitz Schüpfheim im Freiwilligeneinsatz: Kundenbetreuer Silvan Felder und Regionaldirektor Peter Riedweg (mit Mütze) entbuschen eine Alp im Gebiet Glaubenberg im September 2012.

Im Rahmen der Aktion «Unternehmen mit Verantwortung» stellt die LUKB allen Mitarbeitenden, die sich mindestens drei Tage freiwillig für ein gemeinnütziges Projekt engagieren, zwei Arbeitstage zur Verfügung. Die Mitarbeiter müssen dabei selber mindestens einen Ferientag einsetzen. Sie können eigene Projektideen einbringen oder Arbeitseinsätze über eine bankinterne Börse vereinbaren.

Die LUKB führt ihre Aktion zur Förderung der Freiwilligenarbeit als Mitglied des Netzwerks «Unternehmen mit Verantwortung» durch, das im Jahr 2011 auf Initiative der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit gegründet wurde (Informationen: www.verantwortung.lu).

Die Aktion der LUKB wird auch im Jahr 2013 fortgesetzt. Ziel bleibt die Beteiligung von mindestens 100 Mitarbeitenden.