Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Ultimate – Tempo, Spannung, Fairplay

Region: Ultimate Frisbee, oder kurz Ultimate, als nächste Olympische Sportart im 2024! Wie? Was ist Ultimate? Höchste Zeit, die wohl fairste und sehr dynamische Team Sportart kennenzulernen.

Ultimate Frisbee oder kurz Ultimate wurde vor rund 50 Jahren in den USA ins Leben gerufen. Studenten vereinten Spielelemente aus dem American Football (die Endzone beim Spielfeld) und aus dem Basketball (die Fortbewegung ohne Spielgerät und der Sternschritt). Ein Punkt wird erzielt indem ein Mitspieler in der gegnerischen Endzone die 175 Gramm schwere Plastikscheibe fängt. Die Sportart ist weitgehend berührungslos und es ist einem untersagt, sich mit der runden Scheibe in der Hand fort zu bewegen. Man muss sich ohne Frisbee durch schnelle Sprints und rasche Richtungsänderungen freilaufen, um den Gegenspieler abzuhängen und angespielt werden zu können. Da der Frisbee bei einem weiten Wurf lange in der Luft schwebt, kann auch eine «verloren geglaubte» Scheibe noch erlaufen oder mit einem Hechtsprung gefangen werden. Diese Elemente machen die Sportart extrem dynamisch und spannend.
Ultimate Frisbee zeichnet sich neben der Athletik und Technik hauptsächlich durch den «Spirit of the Game» aus. Mit dem «Spirit of the Game» wird der Respekt gegenüber den gegnerischen Spielerinnen und Spielern, die Einhaltung der Spielregeln sowie die positive Einstellung zu Sport und Spass gefördert. Diese Fairplay-Prinzipien sind das oberste Gebot bei Ultimate und werden untermauert durch das Spiel ohne Schiedsrichter. Bei jedem Turnier und jeder Meisterschaft wird neben dem Sieger auch das fairste Team auserkoren, wohlgemerkt von den teilnehmenden Teams selber. Seit 2015 ist die Sportart offiziell vom IOC anerkannt. Aufgrund des Fairplay-Gedanken und der Tatsache, dass auch wettkampfmässig in gemischten Teams gespielt wird, sind die Chancen hervorragend, bereits 2024 zu den Olympischen Spielen aufgenommen zu werden.

Wiederholt Schweizermeister
In den USA ist es die schnellst wachsende Sportart mit mittlerweile rund 5 Millionen Spielerinnen und Spielern. Es gibt bereits Profiligen und die besten Szenen aus Meisterschaftsspielen erscheinen zusammen mit Basketball, Baseball und Football in den Top 10 der ESPN Sportschau. In der Schweiz wird die Sportart seit 1980 praktiziert, zählt aber mit rund 20 Klubs immer noch zu den Randsportarten. Die Meisterschaft umfasst die Divisionen Herren, Damen, Mixed, Junioren U20, U17 und U14. Auf dem internationalen Parkett haben sich sowohl die Schweizer Damen als auch Herren Klub- und Nationalmannschaften bei den Topteams etabliert und schon einiges Edelmetall nach Hause gebracht.
Die Flying Saucers Luzern sind der älteste Klub der Schweiz und wurden bis 1996 mehrmals Schweizermeister sowohl bei den Damen als auch bei den Herren. Dazu kommt ein Cup-Sieg nach der Jahrtausendwende in der Mixed Division. In den letzten Jahren hat sich das Luzerner Mixed- und Herren-Team an der Spitze der NLB etabliert. Für die Junioren und Damen werden eigene Teams aufgebaut – die Nachfrage steigt stetig.
Thomas Knüsel

 

Neugierig geworden?
Mädchen und Knaben ab 12 Jahren, die einmal die runde Plastikscheibe durch die Luft jagen respektive die Sportart Ultimate Frisbee ausprobieren möchten, bieten die Flying Saucers Luzern in diesem Frühling Schnuppertrainings an. Es gibt ein abwechslungsreiches Programm mit Wurftechnik, verschiedenen Spielarten und einem Zielwerfen mit attraktiven Preisen.

Die Daten und Orte der Schnuppertrainings sind:
• Samstag, 25. März, 16 – 18 Uhr
in der Turnhalle AAL Allmend Luzern
• Samstag, 8. April, 16 – 18 Uhr
in der Turnhalle AAL Allmend Luzern
• Dienstag, 2. Mai, 19 – 21 Uhr
auf dem Sportplatz Schulhaus Staffel Littau

Weitere Informationen: www.flying-saucers.ch

Voller Einsatz ist verlangt, um eine Scheibe einzufangen. Im Bild: Der Luzerner Spieler Benjamin Imhof. Bild zVg

Voller Einsatz ist verlangt, um eine Scheibe einzufangen. Im Bild: Der Luzerner Spieler Benjamin Imhof. Bild zVg

Fairplay: Nach jedem Spiel finden sich die beiden Teams in einem Kreis zusammen und die beiden Captains fassen positive Momente zusammen. Bild zVg

Fairplay: Nach jedem Spiel finden sich die beiden Teams in einem Kreis
zusammen und die beiden Captains fassen positive Momente zusammen. Bild zVg

 

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop