Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Verdrehter Dorfeingang in Meggen

Zum Jubiläumsauftakt enthüllte Gemeinderat eine neue Stele

Meggen feiert heuer den 950. Geburtstag. Zum Auftakt ins Jubeljahr wurde die erste von insgesamt vier Stelen enthüllt, die die Dorfeingänge zieren. Schön fanden die zahlreichen Meggerinnen und Megger die verdrehte Holzsäule mit der Aufschrift «Meggen entdecken».

Gross war die Schar der Meggerinnen und Megger, die den Startschuss zum Jubiläum nicht verpassen wollte. Sie versammelte sich an der Kreuzbuchstrasse im Gebiet Bächtenbühl, nahe des englischen Friedhofes. Ein blaues Tuch verhüllte die Stele. Bis Gemeindepräsident Urs Brücker das Geheimnis lüftete: «Ich bin begeistert, wie sie daherkommt», kommentierte er das neue Schmuckstück, das den ersten von vier Dorfeingängen zieren wird.

Etliche Meggerinnen und Megger schritten zur neuen Stele, strichen mit den Händen über jenen verdrehten oder spiralförmigen Teil des Holzes, der sich angenehm und glatt anfühlte. «Sie ist schön», sagte Frieda Kümin, das sogenannte Accoya-Holz betastend. Das dem Kieferholz entstammende Material wurde gewählt, weil es mindestens 50 Jahre hält, rissfest und umweltfreundlich ist. «Holz ist sympathisch, bodenständig, warm und individuell», betonte der Konzepter und Gestalter Yves Scherer, der beim Entwicklungsprozess zur neuen Stele mitwirkte. Die Form der Stele mit seiner Drehung steht für Dynamik. Die Aufschrift «Meggen entdecken» zeigt das Logo, mit dem die Gemeinde seit einigen Monaten auftritt. Speziell ist, dass alle Personen, die künftig bei der Stele vorbeifahren oder -gehen, unter einem speziellen Schutz stehen. In diesem Sinne segneten nämlich der katholische Pfarrer Hanspeter Wasmer und der protestantische Pfarrer Jan Reintjes das neue Schmuckstück des Dorfes. Die anwesenden Kinder waren jedoch weniger an Segen oder Stele interessiert. Ihnen hatten es vielmehr die Ballone angetan. Peter Küttel, Mitarbeiter des Werkdienstes und Ballonhalter, war denn auch ein begehrter Mann.

Höhepunkte des Jubiläumsjahres

Bereits Ende März erfolgt der weitere Höhepunkt des 950-Jahr-Jubiläums in Meggen mit der Eröffnung einer Entdeckungstour. Das grosse Jubiläumsfest wird vom 15. bis 17. August gefeiert. Anfang Dezember wird die neue Weihnachtsbeleuchtung eingeweiht. «Ich bin gespannt, was wir dann haben werden», fügte dazu Gemeindepräsident Urs Brücker an. Weitere Jubiläen wie 25 Jahre Benzeholz, 40 Jahre Schloss Meggenhorn, 50 Jahre Schulhaus Hofmatt werden unter anderem den 950. Geburtstag Meggens bereichern.

Meggen1
Verhüllt …

Meggen2
… bis Gemeindepräsident Urs Brücker (rechts) das Geheimnis lüftet …

99 steele Meggen7
… zur Freude von (v.l.): Gemeindeschreiber Daniel Ottiger und des Gemeinderates mit Jacqueline Kopp, Urs Brücker, Gemeindeammann HansPeter Hürlimann, Mirjam Müller und Josef Scherer umrahmen die neue Stele.