Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Vereinsauflösung offiziell vollzogen

Der Verein Chance Rontal wurde aufgelöst. In Zukunft wird sich Nathalie Mil von LuzernPlus als Gebietsmanagerin LuzernOst für die Anliegen des Rontals einsetzen. Das vorhandene Vereinsvermögen wird Rontaler Vereinen zur Jugend-Förderung übergeben. Jede Gemeinde erhält einen der Gemeindegrösse entsprechenden Beitrag.

Am Dienstagabend wurde ein zehnjähriges Kapitel beendet und gleichzeitig ein neues aufgeschlagen. Anlässlich der 11. Generalversammlung beschlossen die 24 anwesenden Mitglieder des Vereins Chance Rontal einstimmig seine Auflösung. Dies zeichnete sich bereits an der letzten GV im Frühling ab, als sich ein Grossteil der Mitglieder in einer Konsultativabstimmung für die Vereinsauflösung aussprach.

Zehn Jahre setzte sich der Verein für die Anliegen des Rontals ein. Grösster Erfolg war die Eröffnung des Autobahnzubringers ins Rontal. Auch den Bau der ersten Landmark des Rontals – «Tension energy» – konnte der Verein aktiv begleiten. Toni Gysi, Co-Präsident von Chance Rontal, hob dies als weiteren Meilenstein der Vereinsgeschichte hervor. Insgesamt bezeichnete er die Projekte, die in den zehn Jahren realisiert wurden als «bunten Blumenstrauss». Besonders wichtig ist ihm daher auch, dass «die Vielfalt des Rontals erhalten bleibt.» Wehmütig stimmt ihn die Vereinsauflösung nicht: «Es ist ein sinnvoller Weg und ich sehe die Zukunft des Rontals in guten Händen.»

Jugend und Behinderte untersützen

Angesprochen ist die neue Gebietsmanagerin Nathalie Mil von LuzernPlus. Seit Anfang November ist sie verantwortlich für die raumplanerischen, verkehrstechnischen und städtebaulichen Entwicklungen im Rontal. Die 42-jährige Ingenieurin für Raumplanung bringt breite Berufserfahrung in Projekten der Raum- und Regionalplanung mit. In ihrer neuen Tätigkeit erstellt Nathalie Mil in einem ersten Schritt das Leitbild für die Entwicklung von LuzernOst. Dabei kann sie auf der Arbeit des Vereins Chance Rontal aufbauen: «Viele für das Leitbild wichtige Fragen werden in der ‹Vorstudie für eine koordinierte Umsetzung räumlicher Planungsinstrumente› des Vereins Chance Rontal bereits behandelt. Für diese Grundlage bin ich sehr dankbar.»

Vor der Abstimmung über die Vereinsauflösung wurde das Vereinsjahr ordentlich abgeschlossen. Sowohl das Protokoll der letzten GV als auch die Rechnung wurden von den Mitgliedern klar angenommen. Mit dem restlichen Vereinsvermögen werden Rontaler Vereine zur Jugend-Förderung unterstützt. Jede Gemeinde im Rontal erhält zu diesem Zweck einen der Gemeindegrösse entsprechenden Beitrag. Den Schlussbetrag nach Bezahlung aller Rechnungen erhält das Behindertenheim Ronmatt. Dieser Verwendung der Gelder wurde gleichzeitig mit der Vereinsauflösung einstimmig zugestimmt. Im selben Zug übertrug Chance Rontal ausserdem die Rechte an der Marke «Future Valley Lucerne» an LuzernPlus.