Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

«Visionen 2025» als Leitlinien?

Region: Am Samstag, 18. November 2017 trafen sich die Leiterinnen und Leiter der kommunalen Musikschulen im Schulhaus Wydenhof zu ihrer Generalversammlung und anschliessend zu einem Arbeitstag. Welche Schwerpunkte in der Verbandsarbeit gesetzt werden sollen, war Gegenstand von Diskussionsrunden.

jp. Der Verband für die Musikschulen des Kantons Luzern (VLM) spürt seit der erfolgreichen Lancierung des Referendums im vergangenen Frühjahr gegen die Halbierung der Musikschulbeiträge an die Gemeinden und der klar gewonnen Abstimmung beim Urnengang vom 21. Mai 2017 Rückenwind. Dies kam beim Diskutieren der Traktanden an der GV mehrmals zum Ausdruck. Das grosse Engagement des Vorstandes und des Referendumskomitees in dieser «heissen Phase» wurde mit Dank und Applaus quittiert. Die Durchführung der statuarischen Geschäfte unter dem Präsidium von Franz Grimm verlief sachlich und zielorientiert. Auch das Traktandum Wahlen ging ohne Überraschungen über die Bühne. Der bisherige Präsident und die Vorstandsmitglieder wurden für eine zweijährige Amtszeit bestätigt. Zu Diskussionen Anlass gab die Einführung eines definierten Berufsauftrages für Musikschullehrpersonen, Portfolio genannt. Strittig war, ob die Einführung des Portfolios als Empfehlung oder als Ziel ins kommende Tätigkeitsprogramm aufgenommen werden soll. Die Mehrheit der 66 anwesenden Verbandsmitglieder stimmte für die Aufnahme als Zielsetzung ins Jahresprogramm.

«Visionen 2025» überarbeiten
Nach einer Vormittagspause stand für die zukünftige Verbandsarbeit ein Entwurf des Vorstandes mit dem Titel «Visionen 2025» zur Diskussion mit Leitsätzen zur Volksschule, zu den Musikschulen, Lehrpersonen, Lernenden, zur Politik, zum Kanton, zum Verband und zur Umsetzung der Visionen. Charles Vincent, Leiter der Dienststelle Volksschulbildung, würdigte in einem Votum den Entwurf mit den Visionen und strich hervor, dass es wichtig sei, sich als Verband zu positionieren, langfristige Ziele zu formulieren und sich politisch zu engagieren.
Gemäss Verbandspräsident Grimm wurde im Plenum eine sehr intensive, gute und konstruktive Diskussion zu den 24 im Entwurf enthaltenen Leitsätzen geführt. Diese waren den Verbandsmitgliedern aber zu konkret. Sie wurden eher als Massnahmenkatalog empfunden. Man wünschte sich eine übergeordnete Vision. Deshalb wurde beschlossen, eine Arbeitsgruppe einzusetzen, welche zusammen mit dem Vorstand einen neuen Entwurf ausarbeiten soll. An der nächs­ten Generalversammlung soll dieser – nach einem längeren Meinungsbildungsprozess – verabschiedet werden.

Zur Eröffnung der Verbands-GV spielte das Perkussionsensemble der Musikschule Rontal unter der Leitung von Lukas Wicker.

Zur Eröffnung der Verbands-GV spielte das Perkussionsensemble der Musikschule Rontal unter der Leitung von Lukas Wicker.

Der Vorstand des Verbands für die Musikschulen des Kantons Luzern in Vollbesetzung auf dem Podest.

Der Vorstand des Verbands für die Musikschulen des Kantons Luzern in Vollbesetzung auf dem Podest.