Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Vitznau blickt optimistisch in die Zukunft

Steuerfuss soll bei 1,5 Einheiten bleiben

Die Eröffnung des Park Hotel Vitznau ist ein Glücksfall für die Gemeinde. Besitzer Peter Pühringer und seine Unternehmensgruppe bestreiten in den nächsten Jahren rund 20 Prozent des ordentlichen Steuerertrages. Das lässt optimistisch in die Zukunft blicken. Der Steuerfuss könnte mittelfristig gesenkt werden.

Die Donation in der Höhe von fünf Millionen Franken von Peter Pühringer für Entwicklung der Gemeinde Vitznau ermöglicht es der Gemeinde, in der aktuellen Finanzplanperiode (2013–20) auf eine Erhöhung der Steuern zu verzichten. «Es ist die Absicht, den Stuerfuss bei 1,5 Steuereinheiten und mittelfristig allenfalls auf 1,45 oder 1,4 Einheiten zu senken.» So der Gemeinderat.

Die Ausgangslage für die Finanzplanung hat sich gegenüber dem Jahr 2013 nur leicht verändert. Im Jahre 2013 ist das Park Hotel Vitznau eröffnet worden. Peter Pühringer und seine Unternehmensgruppe bringen in den nächsten Jahren etwa einen Fünftel des ordentlichen Steuerertrags der Gemeinde auf. Die von ihm im Jahre 2011 ermöglichte Donation führte 2012 zu einer Senkung des Steuerfusses von 1,75 auf 1,50 Steuereinheiten. Grosse Unbekannte für die Steuereinnahmen der Zukunft bleibt der Wohnungsbau in der Gemeinde. «Viele geplante Wohnbauprojekte haben sich verzögert und entsprechend mussten auch die erwarteten Auswirkungen auf die Steuereinnahmen nach unten angepasst werden.» Gemeindepräsident Noldi Küttel bleibt dennoch optimistisch. «Musste der Gemeinderat in den 90iger Jahren gegen hohe Steuerfüsse kämpfen und Sparpakete schnüren mangels fehlender Gemeindeentwicklung, so dürfen wir heute etwas zuversichtlicher in die Zukunft schauen.»

Der Stand der Rechnung des laufenden Jahres zeige auf, dass Vitznau die budgetierten ordentlichen Steuererträge gut erreichen könne. Im Bereich Sondersteuern werde die Gemeinde aufgrund der Handänderungen sehr gut abschliessen. Vor allem die neuen Wohneinheiten in den Gebieten Seesicht und Unteraltdorf führen 2014 zu mehr Steuereinnahmen. Im Voranschlag wurden diese mit rund 2,65 Mio. budgetiert, Ende August lagen sie knapp darüber und im Jahr 2014 rechnet Vitznau mit einem Betrag von rund 2,75 Mio.

Die Laufende Rechnung weist einen Aufwandüberschuss von 34’622 Franken aus. Die Einwohnergemeinde hat an der Versammlung vom 2. Dezember darüber zu befinden. Auf der Traktandenliste steht weiter die Genehmigung des Sonderkredites in der Höhe von 900000 Franken für bauliche Anpassungen des Reservoirs Gruebis mit Einbau einer Ultrafiltrationsanlage sowie technische Erneuerungen für die Wasserversorgung Vitznau.

 

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop