Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Vom Mitropa-Cup zur Euro 2016

Unter den Wettbewerben im europäischen Fussball wurde 1927 in Venedig der Mitropa-Cup ins Leben gerufen, an dem die besten Club-Mannschaften von Österreich, Ungarn und der Tschechoslowakei, aus dem Raum Mitteleuropas sowie aus Jugoslawien und Italien teilnahmen.

manzardo_kleinDie 30er-Jahre des letzten Jahrhunderts waren charakterisiert durch eine Hochblüte des populären Ballspiels in der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn. Der infolge des zweiten Weltkriegs eingestellte Spielbetrieb im Mitropa-Cup lebte zwar 1955 wieder auf, aber die gleichzeitige Austragung des Europapokals der Landesmeister führte dazu, dass diese ehemals traditionelle Konkurrenz kontinuierlich auf geringeres Interesse stieg und 1992 letztmals ausgetragen worden ist. Der letzte Sieger hiess Borac Banja Luka, erstmaliger Mitropacup-Gewinner war 1927 Sparta Prag.

Die Gruppen-Auslosung zur Euro 2016 liess die fussballerische Rivalität wie in der historischen Donau-Monarchie wieder aufleben. Am Dienstag standen sich die Nationalteams von Österreich und Ungarn einmal mehr gegenüber. Insofern war die Schweiz an diesem Derby auch beteiligt als mit Marcel Koller ein Schweizer Trainer an der Seitenlinie stand, der in Wien ein Kader aufgebaut hatte, dass zu grossen Hoffnungen berechtigte. Die nach wie vor gefürchteten Ungaren konnten indes ihre gute Form im richtigen Moment abrufen und besiegten die hoffnungsvollen Österreicher klar 2:0.

Seit Mittwochabend weiss man auch, wie sich der Ball an der Euro 2016 im Gruppenspiel Schweiz-Rumänien für oder gegen die helvetischen Kickers bewegt hat.

Roger Manzardo