Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Von Luzern nach Ebikon

Heilpraktikerschule plant Neubau

Die Villa an der Gesegnetmattstrasse Luzern wird zu klein: Die Heilpraktikerschule Luzern plant, in Ebikon ein eigenes Schulgebäude zu erstellen. Die Machbarkeitsstudie ist eingereicht. Spätestens 2016 soll der Umzug von Luzern nach Ebikon anstehen.

Seit 1985 ist die Heilpraktikerschule Luzern kontinuierlich gewachsen. Zunächst in einem Privathaus in Adligenswil, dann in einem Geschoss des Genfer Hauses in Luzern, und jetzt wird auch die Villa an der Gesegnetmattstrasse 14 zu klein: 350 Studierende sind an der Heilpraktikerschule Luzern für Fachausbildungen eingeschrieben, jährlich besuchen etwa 500 weitere Studierende einzelne Kurse.

Beschäftigt sind 65 Dozenten in verschiedenen Pensen. Es braucht mehr Raum.

Nun hat die Heilpraktikerschule Luzern beim Gemeinderat Ebikon eine Machbarkeitsstudie für ein Schulgebäude eingereicht. Zusammen mit Architekt Stefan Vonlanthen von der Unit Architekten AG, Hergiswil, planen die Inhaber Ulrike und Peter von Blarer Zalokar ein Projekt in der Höhe von knapp 5 Millionen Franken.

Die nächsten Schritte sind: Detail-Pläne, Baugesuch, eventuelle Einsprachen, bauen. Die Heilpraktikerschule Luzern rechnet, 2015/16 nach Ebikon zu ziehen. Zugute kommt diesem Standort die neue Autobahnausfahrt Buchrain und die Anbindung des Bahnhofs Ebikon in Richtung Zug und Zürich sowie die Busverbindungen von und nach Luzern. Das Grundstück ist erworben, bebaubar sind 780 von den 1050 Quadratmetern.

Geplant ist eine Kombination von Beton und Holzbau an der Luzernerstrasse – Bild aus der Machbarkeitsstudie der Heilpraktikerschule Luzern.